1 Million Impfungen in 24 Std. in Deutschland! Neuer Rekordwert bei den Corona-Impfungen – Hoffnung wächst!

Erfreuliche Nachrichten aus dem Gesundheitsministerium. Wie der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn mitteilt, wurden erstmals an einem einzigen Tag mehr als 1 Million Bundesbürger gegen das heimtückische Coronavirus geimpft. Damit haben nun 25,9 Prozent der Bundesbürger mindestens 1 Impfung gegen das Virus erhalten.

Gesundheitsminister Spahn meldet Rekordwert bei den Impfungen

Ein historischer Tag für Deutschland! Denn am Mittwoch wurden in Deutschland erstmals in der Corona-Pandemie mehr als eine Million Menschen gegen das heimtückische und potenziell tödliche Virus geimpft. Dies bestätigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) am Donnerstag in Berlin. Damit wurde es zum ersten Mal geschafft mehr als 1 % der deutschen Bevölkerung an einem einzigen Tag zu impfen. Durch diesen Erfolg ist natürlich auch die Gesamtzahl der Impfungen stark angestiegen. Wie Spahn bestätigt, haben nun 25,9 % der Bundesbürger wenigstens eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. 7,5 Prozent der Deutschen sind bereits mit beiden Impfungen komplett immunisiert worden. Für den Rekordwert am Mitttwoch waren 730.000 Impfungen in den Arztpraxen und 360.000 Impfungen in den Impfzentren verabreicht worden. Dadurch wird veranschaulicht, welches Impftempo Deutschland tatsächlich anschlagen könnte. Allerdings werde das Impftempo auch in den nächsten Tagen noch stark variieren. Denn noch immer fehlt es an ausreichenden Mengen an Impfstoff.

Impftempo in Deutschland nimmt an Fahrt auf

Doch es gab nicht nur gute Neuigkeiten zu vermelden. So zeigte sich der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, besorgt, weil nach den vorliegenden Daten erst zwei Drittel der über 80-Jährigen geimpft worden sind. Bei den über 70-jährigen liege die Quote lediglich bei knapp 30 Prozent. Von Seiten der Bundesregierung rechnet man sowohl im Mai als auch im Juni mit einem weiteren Anstieg des Impftempos, weil dann mit einem starken Anstieg der Impfstoffmengen zu rechnen ist. Wie es scheint, hält man die Bundesregierung weiter an ihrem Angebot fest, jedem erwachsenen Bundesbürger in Deutschland bis Ende des Sommers ein Impfangebot zu unterbreiten. Zudem glaubt Spahn, dass bereits in den Sommerferien Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech geimpft werden könnten. Man warte laut Spahn lediglich noch auf die Zulassung. Erst am Mittwoch hatte auch Biontech-Chef Ugur Sahin (55) optimistisch in die Zukunft geblickt. Er glaubt, dass spätestens im Sommer in ganz Europa eine Herdenimmunität durch die Impfungen erreicht werde.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.