28 Prozent der Deutschen haben mindestens 1 Corona-Impfung erhalten – NRW beschließt weitere Lockerungen!

Die Impfungen gegen das heimtückische und potenziell tödliche Coronavirus gehen in Deutschland mit hohem Tempo weiter. Bis zum 3. Mai um 12.00 Uhr wurden insgesamt 28,2 % der deutschen Bevölkerung mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. 8 Prozent der Bundesbürger hat mittlerweile den vollen Impfschutz erhalten.

Auch über das Wochenende wurde fleißig geimpft

Auch am Wochenende wurden die Impfungen gegen das Coronavirus fortgesetzt. Allerdings lag die Anzahl der Impfungen am Wochenende deutlich unter den Zahlen die Werktagen erreicht werden. Am Sonntag wurden insgesamt 250.114 Impfungen verabreicht. Am letzten Mittwoch war ein neuer Rekordwert aufgestellt worden, nachdem Arztpraxen und Impfzentren an einem einzigen Tag mehr als 1 Million Impfungen durchgeführt hatten. Damit sind seit dem Beginn der Impfungen 30,1 Millionen Dosen verabreicht worden (Stand 2. Mai). Davon waren 23,5 Millionen Erstimpfungen sowie 6,7 Millionen Zweitimpfungen registriert worden. Der Fortschritt ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Insgesamt 31,4 % der Menschen im Saarland haben bereit ihre Erstimpfung erhalten, während es in Brandenburg mit 25,5 Prozent deutlich weniger sind. Bisher haben die verschiedenen Pharamunternehmen 35,7 Millionen Dosen Impfstoff geliefert, von denen 84,4 % bereits verabreicht worden sind. In den meisten Bundesländern wurde nun bereits mit den Impfungen der 3. Priorisierungsgruppe begonnen. Schon bald soll die Priorisierung dann allerdings aufgehoben werden. Die Politik hofft, dass dies spätestens Ende Mai oder Anfang Juni der Fall sein wird.

NRW beschließt Lockerungen für Genesene und Geimpfte

Während bundesweit noch über Lockerungen für Genesene und Geimpfte Menschen diskutiert wird, hat Nordrhein-Westfalen bereits am Montag Nägel mit Köpfen gemacht. Dort brauchen Geimpfte und Genesene ab sofort keinen Schnelltest beim Einkaufen oder beim Friseurbesuch mehr vorlegen. Die Testpflicht soll für alle Bürger entfallen, die einen seit 14 Tagen gültigen, vollen Impfschutz vorweisen können oder mit einem mindestens 28 Tage alten PCR-Test ihre Ansteckung mit dem Coronavirus nachweisen können. In NRW sind bis zum Wochenende 1,3 Millionen Menschen komplett gegen das Coronavirus geimpft worden. 650.000 Menschen haben ihre Ansteckung mit Covid-19 überstanden. Auf die Rolle des Vorreiters ist NRW-Ministerpräsident und Kanzlerkandidat Armin Laschet (60, CDU) offenbar stolz: „Es ist ein erster Schritt, Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten gleichzustellen.“ Schon in den nächsten Tagen sollen jedoch auch bundesweit Lockerungen für Geimpfte und Genesene erfolgen. Dort sollen dann auch Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen für diese Personengruppe wegfallen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.