Achtung! Änderung bei der Paketzustellung – Pakete von Amazon gibt es jetzt nur noch so

Zukünftig heißt es bei Bestellungen bei Amazon: Ohne Passwort kein Paket. Denn Amazon hat jetzt scheinbar seinen Lieferungsprozess geändert, damit der Empfang der Pakete durch den Kunden künftig sicherer ist. Demnach muss dann vom Kunden bei der Zustellung ein Einmalpasswort angegeben werden. Lediglich kleinere Lieferungen werden auch weiterhin wie bisher üblich zugestellt.

Änderung bei Amazon: Paketbote fragt Einmalpasswort ab

Amazon führt ab sofort einen neuen Sicherheitsaspekt bei der Zustellung von Paketen ein, die einen etwas höheren Warenwert haben. Erfolgt die Zustellung direkt über einen der Paketfahrer von Amazon, dann wird der Zusteller künftig bei jeder Sendung nach einem Passwort fragen, Dabei handelt es sich um einen 6-stelligen Code, den Amazon bei jeder Bestellung generiert und an den Kunden versendet. Zudem kann der Code auf auf der Webseite von Amazon unter dem Reiter „Meine Bestellungen“ direkt eingesehen werden. Lediglich bei kleinen Bestellungen, deren Warenwert gering sind, wird das Unternehmen auch zukünftig auf das Passwort verzichten. Kunden können den Code zum Empfang auch an einen Nachbarn weitergeben, wenn das Paket nicht persönlich angenommen werden kann. Lediglich vor einer telefonischen Weitergabe an den Fahrer warnt Amazon.

Passwort nur bei Zustellungen durch Amazon selbst notwendig

Wie Amazon weiter mitteilt, wird das Passwort ebenfalls nur verlangt, falls die Zustellung direkt durch Amazon-Paketboten erfolgt. Sollte die Lieferung hingegen von DHL, Hermes oder einen anderen Anbieter beim Kunden ankommen, dann erübrigt sich diese neue Maßnahme zur erhöhten Sicherheit ebenfalls. Und das Unternehmen gibt auch eine weitere Änderung bekannt. Denn in Zukunft soll es dann auch noch einen kostenfreien Eilversand geben. Allerdings handelt es sich im Unterschied zum sogenannten Amazon-Evening-Express nicht um eine Zustellung am Tag der Bestellung, sondern es können in diesem Fall konkrete Angaben zur gewünschten Abgaben des Pakets gemacht werden. Dann kann der Kunde wählen, ob die Bestellung „heute bis 19 Uhr“ oder „morgen bis 12 Uhr“ bei der Lieferadresse ankommen soll. Wann diese Option allerdings allen Amazon-Kunden zur Verfügung stehen wird, steht bislang leider noch nicht verbindlich fest.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.