Werbung

AdBlock Plus veröffentlicht eigene Browser-App für iOS und Android

0

Die meisten von euch kennen sicherlich die bekannteste Browsererweiterung AdBlock Plus.

 

Neben der Browsererweiterung gibt es jetzt auch eine offizielle App für Android und iOS. Die AdBlock Plus Erweiterung unterstützt ja schon lange die gängigsten Browser, wie Chrome, Firefox, Safari, Opera, Internet Explorer, Yandex und Maxthon. Jetzt schließt man die Lücke zur mobilen Welt und veröffentlicht die erste App für Android und iOS. Die App unterstützt Android ab Version 2.3 oder iOS 8.0.

Die App wird aber nicht, wie üblich als Browsererweiterung installiert, denn das ist mobil gar nicht möglich, sondern ist ein völlig eigenständiger Browser, um Werbung blockieren zu können. Zusätzlich kann die App auch das Web-Tracking und Social Media Buttons unterdrücken.

Der AdBlock Browser liefert den üblichen Funktionsumfang, wie man das von anderen mobilen Browsern auch gewohnt ist. Da gibt es eine Chronik, Lesezeichen, Meistbesuchte Seiten, Tabs etc. Da sollte man nicht viel vermissen. Es wurde auf jeden Fall viel Arbeit und Zeit in die App investiert bevor diese veröffentlicht wurde.

Über die Einstellungen können dann unter anderem die voreingestellte Blockierliste angepasst oder auch eine Whitelist (Seiten werden dann nicht blockiert) erstellt werden. Auch können bestehenden Leseszeichen oder Chroniken von anderen Browsern auf Android importiert werden. AdBlock selbst wirbt mit schnellere Ladezeiten und einer längeren Akkulaufzeit. Letzteres wage ich mal zu bezweifeln.

In meinem Test war der Browser in der Tat sehr schnell und blockte die Werbung ohne, dass ich irgendwelche Einstellungen vornehmen musste.

Adblock Browser für Android
Adblock Browser für Android
Entwickler: eyeo GmbH
Preis: Kostenlos

 

Somit gibt man dem Nutzer die Möglichkeit Werbung auch ohne Root-Rechte blockieren zu können. Die bekannteste App mit Root-Rechten ist immer noch AdAway. Komischerweise wurde diese App selbst von Google aus dem Play Store verbannt und kann nur noch woanders runtergeladen werden. Warum aber dann die AdBlock Plus Browser App das darf entzieht sich meiner Kenntnis?

Werbung und AdBlocker sind natürlich für uns Blogger immer so eine Sache, besonders bei uns kleinen Blogs, die darüber ein wenig Ihre Kosten decken möchten. Auf der anderen Seite sind wir alle selbst viel im Netz unterwegs und einige Seiten übertreiben es extrem mit Werbung und Pop-Ups, besonders auch innerhalb von Android Apps. Da hat man schon kaum eine Wahl als das per Erweiterung oder App zu blocken. Diesen Seiten und Apps verdanken wir es überhaupt, dass solche Erweiterungen und Apps existieren müssen.

Seit meiner Blogtätigkeit verzichte ich aber zum größten Teil auf solche Hilfsmittel, denn ich unterstütze dann auch die Seiten damit, es sei denn die übertreiben es völlig aber dann verzichte ich eher auf das Surfen auf solchen Seiten oder benutzen solcher Apps.

Ich hoffe Ihr macht das ähnlich und unterstützt unseren Block, in dem Ihr uns auf die Whitelist setzt. ;)

 

 

Quelle: AdBlock Plus

 

Werbung

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.