Aktienkurse in Europa steigen nach Verkündung von Bidens Wahlsieg deutlich

Kräftige Kursgewinne auch in Asien – Nikkei auf höchstem Stand seit 29 Jahren

Auch an Europas Aktienmärkten hat der Sieg von Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl am Montagmorgen einen Kursschub ausgelöst. Der Deutsche Aktienindex (DAX) legte zum Handelsstart um 1,7 Prozent auf 12.697 Punkte zu. An der Londoner Börse stieg der FTSE 100 um 1,5 Prozent auf 5997 Punkte; Frankreichs Leitindex CAC 40 kletterte ebenfalls um 1,5 Prozent – auf 5032 Punkte.

Zuvor waren bereits die wichtigsten Aktienindizes in Asien kräftig gestiegen. Der Index der 225 größten japanischen Unternehmen, der Nikkei 225, stieg bis Handelsschluss in Tokio um 2,21 Prozent auf 24.839,84 Punkte – das war der höchste Stand seit 1991. In Tokio waren die Kurse bereits in der Vorwoche um fast sechs Prozent nach oben geklettert.

Der chinesische Leitindex Shanghai Composite stieg um knapp 1,9 Prozent auf 3374 Punkte, in Shenzhen stiegen die Kurse sogar um fast 2,3 Prozent. Der Hang Seng Index in Hongkong lag zum Handelsschluss noch mit knapp 1,2 Prozent im Plus.

Die Händler begrüßten am Montag vor allem die Gewissheit über das Wahlergebnis – auch wenn dieses vom unterlegenen Amtsinhaber Donald Trump weiterhin in Frage gestellt wird. „Zumindest hat sich das Risiko eines sich lang hinziehenden Wahlprozesses verflüchtigt“, sagte der Analyst Shoji Hirakawa vom Institut Tokai Tokyo Research. Vier Tage nach der Wahl hatten US-Medien am Samstag den Sieg von Biden über Trump verkündet.

by Jim WATSON

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.