Altmaier hält Sommerurlaub in Deutschland für möglich

Minister fordert Abstimmung zwischen Bund und Ländern bei schrittweisen Öffnungen

Angesichts sinkender Corona-Infektionszahlen geht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) davon aus, dass Hotels und Pensionen in Deutschland im Sommer wieder Gäste empfangen können. Er gehe davon aus, „dass wir in den nächsten Tagen und Wochen in vielen Landkreisen Öffnungen sehen werden – auch bei der Außengastronomie“, sagte Altmaier am Sonntagabend in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“.

Aus seiner Sicht sollten sich Bund und Länder gemeinsam darauf verständigen, „dass wir Schritt für Schritt die Öffnungen machen – und zwar so, dass im Sommer auch Urlaub in Deutschland möglich ist“, sagte Altmaier. „Wenn sich alle Mühe geben und vorsichtig sind bei den nächsten Öffnungen, werden wir erleben, dass Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen öffnen und die Menschen hier in Deutschland Urlaub machen können.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Samstag gesagt, in Deutschland scheine „die dritte Welle gebrochen“ zu sein. „Es wird in Deutschland jetzt schrittweise auch mehr möglich sein, da wo die Inzidenzen fallen“, versicherte die Kanzlerin. Und das werde „hoffentlich für ganz Europa so sein.“ Zuvor hatte auch Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) Hoffnung auf Sommerurlaub in Europa gemacht.

ck/

by John MACDOUGALL

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.