Amokalarm! Frau mit einer Axt schlägt auf Menschen ein! Blutat in sächsischem Rathaus

Unglaublicher Vorfall im sächsischen Coswig! Dort haben sich am Donnerstag Szenen wie in einem Horrorfilm abgespielt, als eine 35-jährige Frau einen 67-jährigen Rentner mit einer Axt attackiert hatte. Die Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar.

Blutige Attacke im Rathaus – Frau greift Rentner mit einer Axt an

Eine grausame und blutige Attacke hat sich am Donnerstagvormittag im Rathaus der sächsischen Gemeide Coswig bei Dresden abgespielt. Weil eine 35-jährige Frau mit einer Axt auf einen 67-jährigen Rentner einprügelte hatte, war dann ein Großeinsatz der Polizei ausgelöst worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Beamten waren die Frau und der Mann gemeinsam im Rathaus erschienen, um einen Personalausweis für die 35-Jährige zu beantragen. Doch auf einmal war ein Streit zwischen den beiden ausgebrochen und die Frau begann mehrfach mit einer Axt auf den Mann einzuschlagen. Dabei verletzte sie den Rentner schwer. „In einem Büro schlug die Frau den Mann mehrfach mit einer Axt“, bestätigt ein Sprecher der Polizei. Im Anschluss an die blutige Tat konnte die Frau von Mitarbeitern des Rathauses überwältigt werden. Sie wurde dann von der Polizei festgenommen. Die 35-jährige Täterin sitzt nun in Untersuchungshaft, während der Mann mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Hintergründe der blutigen Tat sind noch unklar

Im Zusammenhang mit dieser Tat hat nun die Staatsanwaltschaft in Zusammenhang mit der Polizeidirektion Dresden die Ermittlungen aufgenommen. Zu den Hintergründen und Motiven der Tat sind bisher keine weiteren Details bekannt. Wie der Oberbürgermeister von Coswig, Thomas Schubert (50), bestätigte, habe der Fall nach bisheriger Erkenntnis nichts mit der Corona-Pandemie zu tun. „Wir sind hier im Rathaus alle noch sehr betroffen und noch in Rage. Wir haben erst mal versucht, den Betroffenen zu helfen“, gibt Schubert gegenüber der Bild-Zeitung zu Protokoll. „Im Laufe des Vormittags habe ich die Info erhalten, dass es einen akuten Vorfall im Bürgerbüro gab. Die Angreiferin war unter anderem durch den Hausmeister fixiert worden“, gibt der Bürgermeister bekannt. Angeblich hatte der Chef der örtlichen Feuerwehr dem verletzten Rentner Erste Hilfe geleistet, da er sich zufällig gerade im Rathaus aufgehalten hatte.