AndroidKosmos | AndroidKosmos Top 10 Testberichte von 2016 1

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und wir Listen für euch noch mal unsere AndroidKosmos Top 10 Testberichte auf.

Insgesamt haben wir euch 86 Testberichte aus den Bereichen Smartphones, Tablets, Smartwatches, Gadgets, Virtual Reality, Zubehör, Kopfhörern oder Lautsprechern im Jahr 2016 für euch genauer unter die Lupe genommen.

Die Plätze 1 – 10 wurden an Hand der Gesamt-Klicks der Artikel in 2016 vergeben, wobei natürlich Platz 1. der meist geklickte Artikel ist.

 

10. Vernee Thor

„Ist das Vernee THOR denn nun wirklich so hammer-mäßig gut, wie der Name vermuten lässt? Nun ja sagen wir es so, es ist sicherlich in der Preisklasse um 100€ gut und man erhält für sein Geld ein sehr gut verarbeitetes Gerät mit aktuellem Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow.“

Zum Testbericht

Für 105€ kaufen

9. Teufel MOVE BT

„Mit den MOVE BT bekommen wir hier wieder den typischen Teufel serviert, der vor allem durch den stärkeren Bass bestimmt wird. Trotzdem sind die Höhen recht präsent und gleichen die etwas fehlenden Mitten gut aus, so das am Ende ein guter Mix mit dem gewissen Kick rauskommt. Und genau das Klangbild eignet sich gerade hervorragend zum Sport treiben.“

Zum Testbericht

Für 119€ kaufen

8. Oukitel K6000

„Akku, Akku und nochmal Akku… ist das, was wohl der Oukitel K6000 Pro Käufer haben will und das bekommt er mit dem Gerät auf jeden Fall. Bei der Akkulaufzeit und Ladezeit konnte es mich angesichts der Größe auf jeden Fall voll überzeugen.“

Zum Testbericht

Für 132€ kaufen

7. Xiaomi Mi5s

„Aber wie schon das Xiaomi Mi5 ist das Xiaomi Mi5s ebenfalls nicht perfekt und hat seine kleinen Schwächen.“
„Das Xiaomi Mi5s konnte mich in fast allen Belangen überzeugen. Das Design mit den abgerundeten Ecken was Xiaomi vom eigenen Xiaomi Mi Note sowie Xiaomi Mi5 übernommen und nochmals deutlich verbessert hat weiss zu gefallen. Die matte Rückseite aus Metall wirkt in meinen Augen deutlicher edler als das Xiaomi Mi5 Pro in Weiß.“

Zum Testbericht

Für 379€ kaufen

6. Blackview BV5000

„Das Blackview BV5000 ist vorrangig für den Outdoorbereich konzipiert und das sieht man dem Gerät schon an Hand des Designs an. Das Gehäuse hat jeweils an den Ecken eine Art Bumper, um vor Stößen und Fallen das Gerät zu schützen.“

Zum Testbericht

Für 99€ kaufen

5. Cubot Note S

„Wer hier ein Highend Phone erwartet ist falsch. Wer ein Gamergerät erwartet, ist ebenso falsch. Wer aber ein Gerät möchte, welches die Grundfunktionen beherrscht, ein gut ablesbares Display hat, genügend Ram um typische Officeaufgaben zu erledigen oder um mal einfach zu surfen oder ne Runde CoC zu spielen, und dabei nicht viel Geld ausgeben möchte ist hier genau richtig.“

Zum Testbericht

Für 89€ kaufen

4. LeEco Le Pro 3

„LeEco zeigt mit dem LePro 3 mal wieder eindrucksvoll, wie viel Smartphone man für so wenig Geld bekommen kann und ist damit ein ernst zunehmender Konkurrent gegenüber den üblichen Kandidaten, wie Xiaomi oder Meizu. Die Verarbeitung ist erstklassig und absolut auf HighEnd-Niveau auch wenn das Design selbst recht langweilig ist und sich fast 1:1 dem Vorgänger ähnelt.“

Zum Testbericht

Für 379€ kaufen

3. Xiaomi Mi Robot

„Ansonsten leistet er aber besonders bei glatten Böden gute Arbeit und mit dem automatischen Saugen per Zeitsteuerung kann man ihn das schön erledigen lassen, wenn man selbst zum Beispiel gerade auf Arbeit oder nicht da ist. Wenn man dann nach Hause kommt, hat der Sauger zumindest schon mal die grobe Fläche erledigt, sodass man sich dann einfach mal zurücklehnen und direkt die Füße hoch legen kann.“

Zum Testbericht

Für 306€ kaufen

2. ZUK Z2 Pro

„ZUK konnte schon mit dem Vorgänger Z1 überzeugen und mit Z2 Pro ist es den Chinesen teilweise erneut gelungen. Das Tochterunternehmen von Lenovo liefert gute Hardware zum verdammt günstigen Preis. Zudem hat der User zwischen der Ultimate-Version mit 4 GB RAM plus 64 GB internem Speicher und der Elite-Version mit 6 GB plus 128 GB Speicher die Wahl.“

Zum Testbericht

Für 326€ kaufen

1. Xiaomi Mi Band 2

„Das Mi Band 2 wird, wie auch der Vorgänger, wieder ein Kassenschlager werden. Im Vergleich zum Vorgänger haben wir jetzt beim Mi Band 2 endlich auch ein eigenes Display, d.h. man kann sich die Uhrzeit, gelaufene Schritte + Meter, Herzfrequenz und Akkustand ohne das Smartphone mit der Mi Fit App anzeigen lassen. Somit ist es jetzt ein vollwertiger Fitnesstracker und die Konkurrenz muss ich warm anziehen.“

Zum Testbericht

Für 20€ kaufen