Angriff auf Virologe Drosten! Bei Urlaub auf Campingplatz – Mediziner musste Polizei rufen!

Seit der Pandemie ist der Virologe Prof. Christian Drosten wohl einer der bekanntesten Wissenschaftler Deutschlands. Doch dies hat ihm nicht nur Applaus sondern vor allem auch eine Menge Anfeindungen, Beleidigungen und Attacken eingebracht. Nun kam es sogar soweit, dass Drosten seinen Urlaub auf einem Campingplatz an der Mecklenburgische Seenplatte abbrechen musste.

Camper attackieren Virologe Christian Drosten

Seit wenigen Tagen ist Virologe Christian Drosten 50 Jahre alt geworden. Deshalb wollte er zusammen mit seiner Familie ein paar Tage im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte verbringen. Doch kaum dort angekommen, wurde Drosten von 3 Dauercampern erkannt. Und die wollten ihm den Aufenthalt auf dem Campingplatz wohl vermiesen. Denn die beiden Frauen und ein Mann begannen fortan den Wissenschaftler zu beschimpfen. Dieser Vorfall soll sich am vergangenen Wochenende nach der Information der lokalen Presse abgespielt haben.

Camper beleidigen Christian Drosten – Anzeige erstattet

Laut Augenzeugen soll die Diskussion derart ausgeartet sein, dass der Virologe von den streitsüchtigen Campern als “Massenmörder” und “Transhumanisten” bezeichnet wurde. Außerdem warfen die Personen Drosten vor, “Kinder auf dem Gewissen zu haben”. Der Vorfall wurde jetzt von einer Sprecherin der Polizei offiziell bestätigt. Denn weil er sich nicht anders zu helfen wusste, hatte Drosten schließlich die Polizei alarmiert. Anschließend erstattete der Virologe Anzeige wegen Verleumdung gegen die aggressiven Camper. Deshalb hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Drosten war nach dem Vorfall umgehend abgereist.