Angst vor Omikron! Queen sagt sogar Weihnachten mit der Familie ab!

Besonders in Großbritannien breitet sich die Omikron-Variante des Coronavirus explosionsartig aus. Und macht nun auch der englischen Königsfamilie einen Strich durch die Rechnung. Wegen der hohen Infektionszahlen hat die englische Königin Elizabeth II. (95) jetzt nämlich beschlossen, ihr traditionelles vorweihnachtliches Familientreffen abzusagen. Dies verkündete der Palast am Donnerstag.

Queen sagt traditionelles Mittagessen mit der Familie ab

Wegen der hohen Infektionszahlen durch die Omikron-Variante des Coronavirus wird nun im englichen Königshaus der Familienlunch der Royals abgesagt. Zwar dürfte Königin Elizabeth mit Sicherheit bereits alle 3 Impfungen gegen Covid-19 erhalten haben, doch es gibt auch bereits Infektionen durch die Omikron-Variante nach Booster-Impfungen. Zuletzt waren die Infektionszahlen förmlich explodiert. Gerade in London breitet sich Omikron nach Einschätzung der englischen Gesundheitsbehörden gerade sehr stark aus. Traditionell treffen Kinder, Enkel, Urenkel und die Cousins der Königin sich zum traditionellen Besuch vor Weihnachten bei der Queen. Dann wird gemeinsam gespeist. Doch nun wird das Event, wie bereits im Vorjahr, abgesagt werden.

Familientreffen auf Schloss Windsor abgesagt

In diesem Jahr war geplant gewesen, das traditionelle Treffen auf Schloss Windor abzuhalten, wie die englische Tageszeitung „Sun“ berichtet hatte. Die Zeitung will auch erfahren haben, dass die Queen die Festtage in diesem Jahr auf ihrem Landsitz in Sandringham verbringen wird. Es sei damit zu rechnen, dass Teile der Familie die Monarchin dort besuchen werden. Zum ersten Mal wird die Königin auch auf die Anwesenheit ihres langjährigen Ehemannes Prinz Philip verzichten müssen, der im April im Alter von 99 Jahren gestorben war.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.