Atomschlag☢️ gegen Deutschen Bundestag wegen Panzerlieferung an die Ukraine angedroht!

Muss Deutschland Angst haben nach der Panzerlieferung? Allem Anschein nach sorgt die Entscheidung der deutschen Bundesregierung künftig Leopard Kampfpanzer an die Ukraine zu liefern in Russland nicht gerade für Freudensprünge. Im Gegenteil! Nun will einer der Russenpropagandisten sogar den Deutschen Bundestag mit einem Atomschlag auslöschen. Offenbar fürchtet man im Kreml, dass die neuen Panzer der Ukraine auf dem Schlachtfeld einen Vorteil verschaffen können. Wie gefährlich wird es für Deutschland?

Russen-Propaganda tobt wegen deutscher Panzerlieferungen – Extremist fordert Atomschlag gegen Deutschland

Die Entscheidung zur Lieferung von Leopard Kampfpanzern durch die deutsche Bundesregierung an die Ukraine hat sich lang verzögert, ist nun aber offiziell abgesegnet. Neben den Lieferungen aus den eigenen Beständen wird die Bundesregierung auch anderen europäischen Ländern erlauben, die in ihrem Besitz befindlichen Leopard Panzer der Ukraine zur Verfügung zu stellen. Angesichts dieser Entscheidung hat die Regierung in Moskau natürlich wieder ihre Propagandisten und Kriegshetzer aktiviert. Vom Kreml selbst wurde die Entscheidung der Bundesregierung als “eklatante Provokation“ bezeichnet. Vollkommen aus dem Rahmen fiel jedoch der Vorschlag von Putins Sprachrohr Jewgeni Satanowski, einem Wirtschaftswissenschaftler und aktuell Präsident des Moskauer Instituts für den Nahen Osten. Dieser fordert wegen der Panzerlieferung nun allen Ernstes einen Atomschlag gegen Deutschland. Diese Aussage tätigte Satanowski in einem Interview auf einem Kanal bei YouTube. “Deutsche Panzer werden durch die Ukraine fahren und wieder russische Soldaten töten. Angesichts dieser Voraussetzungen darf der Bundestag einfach nicht mehr stehen bleiben, sondern sollte durch radioaktiv eingeschmolzenen Boden ersetzt werden“, forderte der Kreml-Hetzer.


Putins Top-Propagandist fordert Angriff auf Deutschland

Ähnliche Forderungen stellte auch auch Putins Lieblingspropagandist, der russische TV-Moderator Wladimir Solowjow. Dieser sieht in der Lieferung der Panzer einen bedeutenden Schlag gegen Russland und einen Beweis dafür, das Deutschland offiziell in den Krieg gegen Russland eingetreten sei. Deshalb forderte Solowjow in seiner Propagandasendung “60 Minuten“ nun eine klare und entschlossene Botschaft an Deutschland zu senden. Dem Propagandisten schwebt dabei allem Anschein nach ein russischer Angriff auf deutsches Territorium vor. “Das Auftauchen von deutschen Panzern auf dem Schlachtfeld in der Ukraine bedeutet eindeutig, dass die russische Armee zukünftig deutsches Territorium, Militärbasen und andere Standorte als militärisch legitime Ziele betrachten wird“, drohte Solowjow. Allerdings dürfte ausgeschlossen sein, dass die Propagandisten einen Einfluss auf die Entscheidung der russischen Militärführung haben.

Beliebteste Artikel Aktuell: