Attentat vereitelt? Prinz Charles war er in Lebensgefahr! Bewaffneter vor Haus festgenommen

War Prinz Charles in Lebensgefahr? Alls Mitglied der königlichen Familie hat man es nicht leicht. Keiner kann dies besser beurteilen als Prinz Charles. Als würden ihm die Skandale der eigenen Familienmitglieder nicht schon genug Sorgen bereiten, gibt es jetzt anscheinend auch noch ein Sicherheitsproblem. Die Polizei nahm nun einen schwer bewaffneten Mann vor seinem Anwesen fest und konnte einen schlimmeren Vorfall gerade noch vermeiden. Der Mann war unter anderem mit einer Armbrust bewaffnet!

War ein Attentat auf Prinz Charles geplant?

Britische Medien haben nun von der Festnahme eines bewaffneten Mannes berichtet. Der Mann, der anscheinend an psychischen Problemen leidet, wurde auf dem Anwesen des Prinzen am St. James Palace entdeckt. Den Sicherheitsbeamten war das seltsame Verhalten des Mannes aufgefallen. Bei der Durchsuchung wurden eine Armbrust, ein Messer und mehrere Schrauben sichergestellt. Wollte der Mann etwa ein Attentat auf den Sohn der Queen begehen?

Sicherheitsbehörden haben richtig gehandelt

Nur den beim Palast eingesetzten Sicherheitsbehörden ist es zu verdanken, dass die Sache für Prinz Charles noch einmal glimpflich ausgegangen ist. Den Beamten war der Mann aufgefallen und konnte gestoppt werden. Zunächst ist die Gefahr für Prinz Charles erst einmal gebannt. Wie die englische Zeitschrift „The Sun“ berichtete, wurde der psychisch gestörte Mann vorläufig festgenommen. Bis zu seiner Gerichtsverhandlung, die voraussichtlich am 19. März stattfinden wird, bleibt er in einer geschlossenen, ärztlichen Einrichtung in Behandlung.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.