„Bauer sucht Frau“: Beliebter Teilnehmer an Corona gestorben!

Wieder einmal müssen die Macher der erfolgreichen Reality-Sendung „Bauer sucht Frau“ eine traurige Nachricht vermelden. Denn jetzt wird bekannt, dass ein ehemaliger Kandidat der RTL-Kuppelshow gestorben ist. Wie die Fans der Sendung nun erfahren müssen, ist Hühnerbauer Günter aus Thüringen im Alter von 71 Jahren verstorben. In der Show hatte der Bauer damals seine Frau Rosi kennengelernt – aber es kommt noch schlimmer, auch Rosi ist schwer krank!

Kandidat von „Bauer sucht Frau“ stirbt am Coronavirus

Eine traurige Nachricht musste am Freitag der Fernsehsender RTL vermelden. Dort war nämlich bekannt geworden, dass der ehemalige „Bauer sucht Frau“-Kandidat Günter aus Thüringen gestorben ist. Der sympathische Landwirt erlag den Folgen einer Covid-19-Erkrankung mit schwerem Verlauf. „Leider hat Günter den Kampf gegen Corona verloren. Ich und die Staffel 13 werden ihn nie vergessen“, bestätigte seine Ehefrau Rosi. Das Paar hatte sich damals in der Show ineinander verliebt und lebte seitdem zusammen. Nun jedoch ist Günter im Alter von 71 Jahren gestorben.

Günters Tod ist für Rosi ein schwerer Verlust

Leider wiegt der Tod von Günter nun auch sehr schwer für seine Partnerin Rosi. Denn diese macht selbst eine sehr schwere Zeit durch. Wegen einer Krebserkrankung war Rosi in den letzten Jahren mehrfach operiert worden. Schon Seit mehr als 15 Jahren suchen bei der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ Landwirte nach ihrer großen Liebe. Die Show, die von Moderatorin Inka Bause moderiert wird, erfreut sichbeim Publikum einer großen Beliebtheit. Bleibt zu hoffen, dass sich Rosi schnell von diesem schweren Schicksalsschlag erholt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.