Behörden in Neu Delhi verlängern Corona-Lockdown

Indische Hauptstadt besonders von steigenden Fallzahlen betroffen

Angesichts der dramatischen Corona-Situation in Indien haben die Behörden den Lockdown in der Hauptstadt Neu Delhi um eine Woche verlängert. Regional-Regierungschef Arvind Kejriwal verkündete die Maßnahme am Samstag auf Twitter. Ursprünglich hätte der Lockdown in der 20-Millionen-Einwohner-Stadt am Montag auslaufen sollen.

Indien erlebt derzeit eine heftige neue Corona-Welle. Am Samstag wurden landesweit mehr als 400.000 Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet, mehr als je zuvor irgendwo sonst auf der Welt. Besonders betroffen ist Neu Delhi: Die Krankenhäuser sind hoffnungslos überfüllt und überfordert, es fehlt an Beatmungsgeräten, Medikamenten und freien Betten.

Auch die Krematorien sind der Zahl der Sterbefälle nicht gewachsen. Leichen werden rund um die Uhr und auf freiem Feld oder auf Parkplätzen verbrannt.

by Prakash SINGH

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.