Beliebter ARD TV-Morderator und Karnevals-Fan an Corona erkrkankt! Sorgen um Guido Cantz

Wieder einmal wird ein neuer Fall des Coronavirus bei der Prominenz bekannt. Diesmal ist „Verstehen Sie Spaß?“-Moderator Guido Cantz betroffen. Cantz hatte noch am 11.11. in Köln die Karnevalssession eröffnet. Jetzt wurde der Entertainer positiv auf das heimtückische Coronavirus getestet.

Bittere Nachricht für Guido Cantz – Der Moderator hat Covid-19

Schlechte Nachrichten vom Verstehen Sie Spaß?“-Moderator Guido Cantz! Wie dieser nun selbst bestätigt, ist ein vor kurzem bei ihm durchgeführter Test auf das heimtückische Coronavirus positiv ausgefallen. „Wann und wo ich mich infiziert habe, kann ich nicht sagen. Ich bin 2fach geimpft und teste mich seit 14 Tagen täglich“, hatte Cantz am Donnerstag in seinen sozialen Medien bei Facebook bekanntgegeben. Aktuell muss der TV-Moderator nun erst einmal eine Quarantäne absolvieren. Bisher zeigt der 50-Jährige lediglich leichte Symptome einer Erkrankung, „Mir geht es gut und ich habe bis jetzt leichte Symptome“, verkündete Cantz in seiner Meldung. Einige der Kommentatoren auf der Facebook-Seite des Moderators bringen die Erkrankung nun mit Cantz Auftritt auf dem Kölner Heumarkt in Verbindung, wo der Moderator die neue Karnevalssession auf der Bühne mit eröffnet hatte. Wegen der Feierlichkeiten war diskutiert worden, da die Infektionszahlen immer weiter steigen. An diesem Tag galt bei der Veranstsaltung die 2G-Regelung.

Guido Cantz war auch bei „Wer wird Millionär?“ aufgetreten – Test war da offenbar noch negativ

Überraschend kam für zahlreiche Zuschauer dann jedoch, dass Cantz nach der Meldung über seine Corona-Infizierung am Donnerstagabend bei RTL in der Show „Wer wird Millionär? – Prominenten-Special“ mit Günther Jauch zu sehen gewesen war. . Allerdings war die Show bereits mehrere Tage zuvor aufgezeichnet worden und dann am Donnerstag gegen 20.15 Uhr im Fernsehen ausgestrahlt worden. „Bei der aufgezeichneten ‚Wer wird Millionär?‘-Folge galt bereits die 2Gplus-Regel.“, verkündete daraufhin ein RTL-Sendersprecher gegenüber dem Nachrichtenportal „t-online“. Somit mussten alle Zuschauer im Studio geimpft oder genesen sein und wurden dann vor dem Zutritt zum Studio auch noch getestet. Für die Teilnehmer an der Show habe nach Aussageb eines Sprechers von RTL die 3G-Regel inklusive FFP2-Maskenpflicht gegolten. „Alle wurden auch noch mal vor Ort getestet, egal welchen G-Status sie hatten“, gibt RTL bekannt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.