Biden ernennt langjährigen Vertrauten Klain zum Stabschef im Weißen Haus

59-Jähriger bereits zur Obama-Zeit in Regierungszentrale tätig

Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat seinen langjährigen Berater Ron Klain zum Stabschef im Weißen Haus ernannt. Damit gab Biden am Mittwochabend (Ortszeit) seine erste Entscheidung zur Zusammensetzung seiner Regierungsmannschaft bekannt. Bei der Wahl in der vergangenen Woche hatte Biden gegen Amtsinhaber Donald Trump gesiegt, dieser erkennt seine Niederlage aber bisher nicht an.

Klain sei für ihn über die Jahre hinweg ein Berater von „unschätzbarem Wert“ gewesen, erklärte Biden. Klains „tiefe“ und „weitgefächerte“ Erfahrung und seine Fähigkeit, mit Menschen „über das ganze politische Spektrum hinweg“ zusammenzuarbeiten, seien genau die Eigenschaften, die für einen Stabschef im Weißen Haus in der derzeitigen Krisenlage des Landes gebraucht würden.

Klain war bereits früher auf wichtigen Regierungspositionen tätig. Unter Ex-Präsident Barack Obama war er als Koordinator der Maßnahmen gegen die Ebola-Epidemie im Einsatz. Auch war Klain Stabschef im Büro Bidens, als dieser Vizepräsident unter Obama war. Die jetzige Ernennung des 59-Jährigen zum Stabschef des gesamten Weißen Hauses kommt insofern alles andere als überraschend – er hatte als Favorit für diese Position gegolten.

Laut dem offiziellen Kalender soll Biden das Präsidentenamt am 20. Januar antreten. Zu einem seiner Schwerpunkte hat er den Kampf gegen die Corona–Krise erklärt.

dja

by MARK WILSON

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.