Blizzard-Warnung für Deutschland! Schnee-Walze rollt mit 3 Schneefallgebieten auf Deutschland zu!

Offenbar wird der Winter in diesem Jahr sehr früh beginnen. Denn über den Britischen Inseln soll es jetzt zu einem Schneesturm kommen, der nicht nur für Folgen in den Nachbarländern Schottland und Irland sorgen wird, sondern auch Auswirkungen auf das Wetter in Deutschland hat. Denn auch im Bundesgebiet wird Schnee fallen.

Europa steht vor dem Wintereinbruch

Für diese Entwicklung des Klimas sorgt ein ungewöhnliches starkes Azorenhoch, das den Briten eine geschlossene Schneedecke bringen wird. Selbst in London werden bis zu 15 Zentimeter Schnee vorausgesagt. Das Azorenhoch dehnt sich nämlich bis nach Grönland aus und bringt dadurch eisige Luft nach Europa. Dann wird es zu einer Art Euro-Blizzard kommen, weil der Jetstream ein Orkantief aus dem Norden über England schiebt, welches sich über der Nordsee mit viel Wasser vollgesogen hat. Deshalb dürfte es nicht nur zu starken Winden, sondern auch zu starkem Schneefall kommen. Besonders am Freitag und am Samstag wird es in England kalt, weiß und windig. Auch in Südengland und über Irland wird es schneien. Offenbar soll es sich bereits um eine Ausnahmebedingung von normalem Wetter handeln. Am Sonntag soll sich die Witterung über England dann beruhigen. Es soll allerdings auch weiter kalt bleiben.

Briten-Blizzard bringt auch Schnee nach Deutschland

Während der nächsten Tage wird diese Großwetterlage auch für insgesamt 3 Schneefallgebiete sorgen, die über Deutschland hinwegziehen werden. Schon am Donnerstagabend soll es im Süden des Landes mit einer 5b-artigen Wetterlage beginnen, die für Schnee in den Alpen sorgen wird. Am Samstag wird der Blizzard dann auch den Westen von Deutschland erreichen und es wird dort schneien. In den tieferen Lagen kann es zu Schneeregen kommen. Durch die nach Süden strömende Kaltluft wird dann ein Tief aus Genua in Richtung Deutschland gezogen, das dann ab Sonntag erneut für kräftige Schneefälle in Deutschland sorgen wird. Sollte sich die Wetterlage im Dezember ähnlich entwickeln, dann ist in den nächsten Wochen mit viel Schnee zu rechnen. Allem Anschein nach wird es zum 1. Advent im Süden Deutschlands winterlich weiß, während die Prognose im Norden Deutschlands noch nicht gesichert ist. Auch in Nordspanien, Frankreich, Tschechien, Polen, Italien und natürlich in der Schweiz, in Österreich und in Slowakei wird es in den nächsten Tagen schneien. Mittlerweile gehen mittelfristigen Prognosen von einem kalten Dezember in Deutschland aus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.