BMW-Fahrer kracht frontal in einen Baum – Fahrer stirbt direkt an der Unfallstelle

Bei einem tödlichen Verkehrsunfall auf einer Landstraße bei Hoppegarten (Märkisch-Oderland) ist am Freitagnachmittag der Fahrer eines BMW’s tödlich verunglückt. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte sich das Fahrzeug frontal in einem Baum am Straßenrand gebohrt.

BMW-Fahrer nach schwerem Crash sofort gestorben

Zu dem schweren Unfall war es etwa gegen 16.20 gekommen. Zu diesem Zeitpunkt war der Fahrer eines BMW auf der Dahlwitzer Landstraße in Hoppegarten unterwegs. Was dann passiert ist, müssen nun die Verkehrspolizei und ein Gutachter ermitteln. Denn der Wagen war kurz darauf in Münchehofe auf einer komplett geraden Strecke rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Alle Anzeichen weisen darauf hin, dass der Crash mit dem Baum in extrem hoher Geschwindigkeit geschehen sein muss. Durch die Wucht des Aufpralls habe sich der Wagen praktisch um den Baum gewickelt.

Rettungskräfte können nichts mehr tun

Wenig später trafen dies alarmierten Rettungskräfte am Unfallort ein. Allerdings kam für den BMW-Fahrer jede Hilfe zu spät. Dieser war unmittelbar nach dem Unfall an seinen erlittenen Verletzungen verstorben. Zur Zeit ist die Identität des Unfallopfers noch unklar. Im Anschluss an den Unfall war die Landstraße für die Unfallaufnahme und die Bergung des Körpers des Unfallopfers komplett gesperrt worden. Mittlerweile hat die Polizei die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache aufgenommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.