Bo Jackson vermögen – das hat Bo Jackson bisher verdient

Bo Jackson Net Worth and Salary: Bo Jackson ist ein professioneller Baseball- und American-Football-Spieler im Ruhestand, der ein Nettovermögen von 25 Millionen Dollar hat. Einige halten Bo Jackson für den größten Athleten der Geschichte. Er war sicherlich der beste Athlet seiner Generation und war einer der wichtigsten prominenten Produktwerber der Geschichte. Bo und Michael Jordan brachten Nike in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren zu unglaublichen Höhen.

Karriere

Karriere-Verdienste und Verträge: Während seiner Profikarriere verdiente Bo 6,8 Millionen Dollar im Baseball und 6,1 Millionen Dollar im Football. Zusammengenommen entspricht das inflationsbereinigt etwa 20 Millionen Dollar.

>

Wichtiger noch: Bo verdiente zig Millionen Dollar durch Werbeverträge, vor allem mit Nike und Gatorade. 1986 wurde Bo von Nike 100.000 Dollar pro Jahr angeboten, wenn er nur Baseball spielen würde. Sie boten 1 Million Dollar, wenn er AUCH in der NFL spielen würde.

>

Auf dem Höhepunkt seiner Spielerkarriere hatte Bo einen 5-Jahres-Vertrag über 7,4 Millionen Dollar mit den Los Angeles Raiders und einen Ein-Jahres-Vertrag über 2,4 Millionen Dollar mit den Kansas City Royals, während er 500.000 Dollar pro Jahr von Pepsi und AT&T (zusammen), 1 Million Dollar von Nike und 1 Million Dollar von Gatorade verdiente. In den frühen 1990er Jahren verdiente Bo pro Jahr 6 Millionen Dollar durch Gehalt und Werbeeinnahmen. Inflationsbereinigt entspricht das heute 11 Millionen Dollar.

>

Nike Deal: Bo’s Beziehung zu Nike war besonders bemerkenswert. Die mittlerweile berühmte „Bo Knows“-Werbespotreihe gilt als eine der einflussreichsten Werbekampagnen aller Zeiten. Als die Werbespots 1989 erstmals ausgestrahlt wurden, nahm Nike mit dem Verkauf von Cross-Trainer-Schuhen rund 40 Millionen Dollar pro Jahr ein. Laut Ad Age hatte Nike innerhalb eines Jahres nach dem Start der Kampagne 80 % des weltweiten Crosstrainer-Marktes geschluckt und erwirtschaftete 400 Millionen Dollar Umsatz pro Jahr.

>

Wie Sie sich vorstellen können, war Nike Bo unglaublich dankbar für seine Bemühungen als Endorser. So dankbar, dass die Firma zwei Dinge tat, um Bo zu ehren:

1) Auf dem Nike Firmencampus in Beaverton, Oregon, ist jedes Gebäude einem Sportler gewidmet, der einen großen Einfluss auf das Unternehmen hatte. Die drei größten Gebäude auf dem Campus sind Michael Jordan, Serena Williams und Bo Jackson gewidmet. Das 60.000 Quadratfuß große Bo Jackson Sports and Wellness Center bietet eine Elite-Trainingseinrichtung, einen Basketballplatz, eine zweispurige Indoor-Bahn, Kinderbetreuungseinrichtungen und vieles mehr.

2) Nike hat nie aufgehört, Bo zu bezahlen. Trotz der Tatsache, dass Bo seit Jahrzehnten keinen Profisport mehr betrieben hat, verdient er immer noch vermutlich MINDESTENS 1 Million Dollar pro Jahr von Nike. Und im Gegensatz zu Michael Jordan, der immer noch ein Produkt für die Firma verkauft, ist Bo’s Gehaltsscheck im Grunde nur ein jährliches Dankeschön.

>

Frühes Leben: Vincent Edward „Bo“ Jackson wurde am 30. November 1962 in Bessemer, Alabama, geboren. Er hat viele Geschwister und ist das achte von zehn Kindern in seiner Familie. Er besuchte die McAdory High School. In der High School brach er Rekorde als Running Back im Football-Team und war auch Mitglied des Baseball-Teams, wo er 20 von 25 Homeruns erzielte. Er brach auch staatliche Leichtathletik-Rekorde und gewann zweimal den staatlichen Titel von Alabama im Zehnkampf. Obwohl er 1982 von den New York Yankees gedraftet wurde, entschied sich Jackson, die Auburn University mit einem Football-Stipendium zu besuchen. Er sagte, er habe seiner Mutter versprochen, dass er der erste aus seiner Familie sein würde, der aufs College geht. Jackson spielte auch Baseball und lief Leichtathletik, während er in Auburn war. Er erhielt beeindruckende Statistiken in allen drei Sportarten und ist bekannt für seine seltene Fähigkeit, in mehreren Sportarten zu brillieren.

Baseball-Karriere: Jackson war auf dem Weg, nach dem College professionellen Football zu spielen. Er wurde von den Tampa Bay Buccaneers im NFL Draft 1986 mit dem ersten Gesamtpick ausgewählt. Er weigerte sich jedoch, für sie zu spielen, nachdem er nach einem Besuch in den Mannschaftsräumen der Buccaneers gezwungen war, seine letzte College-Baseball-Saison zu verpassen. Die Buccaneers hatten ihm gesagt, dass der Besuch von der NCAA genehmigt wurde, aber das war er tatsächlich nicht, und als Ergebnis wurde er vom College-Sport ausgeschlossen. Er glaubt, dass das Versäumnis der Buccaneers, die Genehmigung der NCAA einzuholen, ein bewusster Schachzug von ihnen war, um zu versuchen, ihn dazu zu bringen, professionellen Football statt Baseball zu spielen. Daraufhin weigerte er sich, bei den Buccaneers zu unterschreiben, und entschied sich stattdessen für die Kansas City Royals, die ihn 1986 im Amateur-Draft gedraftet hatten, professionellen Baseball zu spielen.

Jackson unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag über 1,07 Millionen Dollar bei den Royals und bestritt 53 Spiele für die Memphis Chicks, die in der Klasse AA der Minor League spielen. Er wurde im September 1986 in die Major League berufen und schaffte es 1987 in den Kader der Royals. Nachdem die Royals ihn 1991 wegen einer Verletzung entlassen hatten, boten ihm die Chicago White Sox einen Dreijahresvertrag an, der ihm 700.000 Dollar pro Saison garantierte und außerdem eine leistungsabhängige Prämie von 8,15 Millionen Dollar enthielt. Bei den White Sox spielte Jackson zwei Saisons, 1991 und 1993; die Saison 1992 nahm er sich frei und stand auf dem Disabled Roster, weil er in diesem Jahr eine Hüftoperation hatte. Er beendete seine professionelle Sportlerkarriere 1994 bei den California Angels und trat im Alter von 32 Jahren zurück.

>

Football-Karriere: Im NFL-Draft 1987 wurde Jackson in der siebten Runde mit dem 183. Pick von den Los Angeles Raiders ausgewählt. Anfänglich war Jackson desinteressiert und wollte sich auf seine Baseball-Karriere konzentrieren, doch als er erfuhr, dass der Besitzer der Raiders, Al Davis, offen für die Idee war, dass er beide Sportarten gleichzeitig spielen könnte, erwärmte er sich für die Idee, in der NFL zu spielen. Er handelte einen Fünf-Jahres-Vertrag über 7,4 Millionen Dollar aus, der ihm erlaubte, jede MLB-Saison vollständig zu beenden, bevor er sich bei den Raiders meldete, auch wenn das bedeutete, dass er NFL-Spiele verpassen würde. Darüber hinaus bot Davis Jackson das höchste Gehalt aller Nicht-Quarterback-Spieler in der Geschichte der NFL zu dieser Zeit, plus einen angeblichen 500.000-Dollar-Bonus.

>

Jackson spielte vier Saisons in der NFL, in denen er für 2.782 Yards und 16 Touchdowns rannte, mit einem durchschnittlichen Yards pro Carry von 5,4. Außerdem fing er 40 Pässe für insgesamt 352 Yards und zwei Touchdowns. In seinem letzten professionellen Footballspiel im Januar 1991 erlitt er nach einem Tackle eine ausgekugelte Hüfte. Dies führte zu einer avaskulären Nekrose seines linken Hüftgelenks, und er musste schließlich seine Hüfte ersetzen lassen. Diese Verletzung führte dazu, dass die Royals ihn aus dem Team entließen, und er kämpfte damit bis zu seinem endgültigen Rücktritt im Jahr 1994.

Jeff Gross/Getty Images

Weitere Arbeiten: Jackson war in einer Reihe von Videospielen zu sehen, darunter das Spiel „Tecmo Bowl“ für das Nintendo Entertainment System (NES), „Bo Jackson’s Hit and Run“ für den originalen Game Boy, „Bo Jackson Baseball“ für NES und IBM-kompatible Computer, „ESPN NFL Football“, „NFL Street 2“, „Madden 15“ und „Madden 16“. Er hat auch eine Reihe von Auftritten im Fernsehen absolviert. Er war eine Figur in der NBC-Samstagmorgen-Cartoon-Show „ProStars“, spielte die Figur des Calvin Farquhar in der Serie „Married…with Children“, war in einer Episode der Show „Lois & Clark: The New Adventures of Superman“, in einer Episode der Show „Diagnosis Murder“ aus dem Jahr 1995 und als Gast in „The Fresh Prince of Bel-Air“ im Jahr 1990.

Business Ventures: Jackson ist Teil einer Gruppe von Investoren, denen die Burr Ridge Bank and Trust in Burr Ridge, Illinois, einem Vorort von Chicago, gehört. Er ist außerdem Miteigentümer und CEO des Bo Jackson Elite Sports Complex, einer 88.000 Quadratmeter großen Multisportanlage in Lockport, Illinois. Er gründete die Einrichtung im Jahr 2007 mit seinem Partner John Cangelosi. Er hat auch in das Lebensmittelunternehmen N’Genuity investiert.

>

Persönliches Leben: Jacksons Frau Linda ist Reha-Beraterin. Zusammen hat das Paar drei Kinder, die Söhne Garrett und Nicholas und eine Tochter, Morgan. Nachdem er sich vom Sport zurückgezogen hatte, erfüllte er das Versprechen, das er seiner Mutter gegeben hatte, eine College-Ausbildung zu machen, und schloss 1995 seinen Bachelor of Science in Family and Children Development an der Auburn University ab.

>

Vermögen: $25 Millionen
Geburtsdatum: 1962-11-30
Geschlecht: Männlich
Größe: 1,85 m (6 ft)
Beruf: Baseballspieler, American Footballspieler, Geschäftsmann, Schauspieler, Sportler
Nationalität: Vereinigte Staaten von Amerika
Letzte Aktualisierung: 2020

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.