Bundespräsident lässt sich mit AstraZeneca impfen! Frank-Walter Steinmeier gegen Corona geimpft

Am Donnerstag hat der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65) seine erste Dosis der Corona-Schutzimpfung erhalten. Die Impfung erhielt Steinmeier im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin. Diese Meldung hat das Bundespräsidialamt bestätigt.

Bundespräsident Steinmeier mit AstraZeneca-Impfstoff geimpft

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier geht mit gutem Beispiel voran. Nachdem das Staatsoberhaupt nun nach der Priorisierungsliste an der Reihe war, hatte sich Steinmeier am Donnerstag im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin impfen lassen. Bei der Impfung soll Steinmeier den Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca erhalten haben. Im Anschluss an seine Impfung forderte Steinmeier die Bundesbürger auf seinem Beispiel zu folgen: „Ich vertraue den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen“, macht Steinmeier in einer Mitteilung deutlich. „Heute habe ich meine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten. Das Impfen ist der entscheidende Schritt auf dem Weg aus der Pandemie. Nutzen Sie die Möglichkeiten. Machen Sie mit!“, appellierte Steinmeier an die Bundesbürger.

Steinmeiers Frau bereits früher geimpft

Die Frau des Bundespräsidentetn, Elke Büdenbender (59), war bereits einige Zeit zuvor geimpft worden, da sie einer höheren Priorisierungsstufe als ihr Mann angehört. Buchbinder soll die Impfung vor einigen Tagen erhalten haben. Bundespräsident Steinmeier hatte auf Anfrage der Presse immer wieder klargestellt, dass er sich erst impfen lassen werde, wenn er nach der Priorisierungsliste an der Reihe sei. Dies war nun der Fall, weil die Ständige Impfkommission (Stiko) zuletzt beschlossen hatte, den AstraZeneca-Impfstoff vorerst nur noch bei Menschen ab 60 Jahren einzusetzen. Durch diese Änderung kann nun bereits die Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen mit dem in die Schlagzeilen geratenen Impfstoff geimpft werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.