Werbung

CES 2016: Casio stellt seine erste Android-Smartwatch WSD-F10 vor

0 68

Werbung

Casio stellt im Rahmen der CES 2016 seine erste Smartwatch WSD-F10 mit Android-Wear vor.

Letzten Sommer gab es schon Gerüchte und Informationen, dass Casio an so einer eigenen Uhr arbeiten soll. Das erste eigene Modell hat die Bezeichnung WSD-F10 und besitzt ein sehr robustes Gehäuse. Damit wurde es sogar MIL-810 zertifiziert.

Casio_smartwatch_3

Was ist MIL-STD-810

Die MIL-STD-810 ist eine Norm des US-amerikanischen Militärs, welche Testbedingungen für militärische Ausrüstung definiert. Die aktuelle Norm ist MIL-STD-810G vom 31. Oktober 2008. Der Vorgänger, welcher auch noch häufig bei Geräten Verwendung findet, ist MIL-STD-810F vom 01. Januar 2000, welche zuletzt am 5. Mai 2003 aktualisiert wurde.

Welche Umwelteinflüsse behandelt MIL-STD-810?

Die MIL-STD-810G umfasst so ziemlich jeden Umwelteinfluss, dem militärische Ausrüstung ausgesetzt sein könnte, wie zum Beispiel:

  • Niedriger Druck (durch Höhenlage)
  • Hitze
  • Kälte
  • Temperaturschock
  • Eindringen von Flüssigkeiten
  • Sonneneinstrahlung
  • Regen
  • Feuchtigkeit
  • Pilzbefall
  • Salzsprühnebel
  • Sand und Staub
  • Explosionsfähige Atmossphären
  • Eintauchen
  • Beschleunigung
  • Vibrationen
  • Schallwellen
  • Stöße
  • Explosionen
  • Säure
  • Eisregen

Quelle: outdoorhandy

 

Die Casio WSD-F10

Das Display ist rund und 1,32 Zoll groß. Die Auflösung beträgt 320×300 Pixeln. Die Casio hat wie die Moto 360 den sogenannten „Flat-Tire“, also den schwarzen Balken am unteren Rand.

Werbung

Casio_smartwatch_2

Die Smartwatch ist ansonsten besonders für den Outdoor-BereichAktivitäten konzipiert. Durch das extrem robuste Gehäuse und Dichtigkeit bis zu 50 Meter Wassertiefe, sollen vor allem Wanderer, Radfahrer/Mountainbiker und Angler angesprochen werden. Die speziellen Android-Wear Apps sind so entwickelt worden, dass sie auch Veränderungen und Aktivitäten in der Umwelt messen können. Die Anzeige ist ein Dual-Layer Display bzw. ein Mix aus monochromen und farbigen LCDs. So können damit beispielsweise Messdaten in Farbe angezeigt werden. Wird die Watch im reinen Uhrenmodus betrieben soll der aufgeladene Akku mindestens einen Monat halten. Die Tasten besitzen eine rutschfeste Oberfläche und können so auch mit einem Handschuh verwendet werden.

Die WSD-F10 kann aber noch viel mehr, so besitzt sie eine Menge Sensoren mit denen man die Himmelsrichtung, Luftdruck, Höhe, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in Zeiten, Gezeiten Graphen und Aktivitätsdiagramme anzeigen bzw. überwachen kann.

Weitere Infos zu der Hardware, wie Prozessor und Speichergröße etc. sind leider nicht bekannt.

Casio_smartwatch_lineup

Casio_smartwatch

 

 

Die Casio WSD-F10 soll 500,00 Dollar kosten und ab Q2 2016 in den USA erhältlich sein.

 

Quelle: Casio

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: