Charles dankt ab lehnt Thron ab! Herzogin Kate schon bald Königin – Insider glaubt an Verzicht von Prinz Charles!

Noch immer hält Queen Elizabeth das Zepter des englischen Königshauses fest in der Hand. Doch die Queen wird garantiert nicht jünger und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie ihre Aufgaben an ihren Nachfolger weitergeben wird. Ein Insider des Königshauses glaubt nun offenbar, dass Prinz Charles nicht der nächste König von England werden wird. Stattdessen sollen wohl Prinz William und seine Ehefrau Kaye zum Zug kommen.

Ehemaliger Butler von Prinzessin Diana sicher: Prinz Charles wird den englischen Thron nicht besteigen

In die Trauer um den gerade erst verstorbenen Prinz Philip mischt sich im englischen Königshaus auch die Sorge um die Zukunft. Denn die Monarchie hat in den letzten jahren wieder verstärkt mit Skandalen auf sich aufmerksam gemacht. Um nicht auch noch die letzten Anhänger der Monarchie zu vergraulen, kann es ein weiter so in Zukunft wohl nicht geben. Paul Burrell (62), der mehr als zehn Jahre lang die Rolle des engsten Vertrauten und des Butler der verstorbenen Prinzessin Diana (†36) ausgeübt hat,, sieht die englische Krone in einer tiefen Krise. Doch offenbar glaubt Burell, dass Herzogin Kate (39) zum Lichtblick für die britische Monarchie werden könnte. Burell jedenfalls ist sich sicher, dass Prinz Charles nicht König von England werden wird. „Den Thron wird Charles nie besteigen! Wenn die Queen stirbt, wird Charles das Richtige tun und sagen: ‚Ich bin viel zu alt für diese Verantwortung'“, wird der ehemalige Mitarbeiter des Königshauses von der englischen Zeitschrift „Star“ zitiert. „Ein jüngeres Königspaar – die wunderschöne Kate und William. Ich denke, das ist der Weg nach vorne für die Königsfamilie!“, ist sich Burell sicher.

Die Queen glaubt an das Potenzial von Kate und William

Damit spricht der ehemalige Angestellte ein großes Lob für Kate aus. Besonders in einer Zeit in der Kate wegen des Interviews von Prinz Harry und Herzogin Meghan in die Kritik geraten ist. Nicht wenige Anhänger der Royals glaubten nämlich, dass ausgerechnet Williams Ehefrau mit dem Vorwurf des Rassismus durch Harry und Meghan gemeint war. Doch offensichtlich hält auch die Queen große Stücke auf Kate. In deren Augen bringt Kate nämlich alles mit, was die Queen von einer zukünftigen Königin erwartet. Selbst Prinz Charles soll bei seiner strengen Mutter nicht den besten Stand haben. Zuletzt hatte der bekannte Adelsexperte Clive Irving behauptete, dass die Queen häufig enttäuscht von ihrem Sohn sei. In der TV-Sendung „Queen Elizabeth: Liebe, Ehre und Krone“ hatte Irving unter anderem behauptet, dass die Queen ihren Sohn Charles „nie wirklich verstanden hat“ und er „dem Pflichtgefühl der Monarchin nie ganz gerecht wird“. Damit könnte die Bühne für Kate als zukünftige Königin tatsächlich bald freiwerden. Zusammen mit ihrem Ehemann Prinz William würden die beiden der britischen Monarchie auf jeden Fall ein frisches und jugendliches Bild einhauchen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.