Chris de Burgh Vermögen – so reich ist Chris de Burgh wirklich

Chris de Burghs Reinvermögen: Chris de Burgh ist ein britisch-irischer Singer-Songwriter mit einem Nettovermögen von 50 Millionen Dollar. Chris de Burgh wurde im Oktober 1948 als Christopher John Davison in Venado Tuerto, Provinz Santa Fe, Argentinien, geboren. Er ist vor allem für seinen 1986er Hit „The Lady in Red“ bekannt. Chris nahm den Namen seiner Mutter an, als er anfing aufzutreten. Er schloss sein Studium am Trinity College in Dublin mit einem Master of Arts ab. Im Jahr 1974 unterzeichnete er seinen ersten Vertrag bei A&M Records. Chris unterstützte Supertramp bei ihrer Crime of the Century-Tournee. Sein Debütalbum Far Beyond These Castle Walls wurde 1975 veröffentlicht. Alle seine Alben in den 70er Jahren schafften es nicht in die Charts der USA oder Großbritanniens, sondern schnitten in europäischen und südamerikanischen Ländern besser ab. Sein 1982er Album The Getaway schaffte es in Großbritannien auf Platz 30 und in den USA auf Platz 42. Sein Album Man on the Line schaffte es in Großbritannien auf Platz E11. 1986 hatte er mit „The Lady in Red“ seinen größten Hit. Das Album „Into the Light“ schaffte es auf Platz 2 in Großbritannien und Platz 25 in den USA. „The Lady in Red“ schaffte es auf Platz 1 in Kanada, Irland, Norwegen und Großbritannien. Das Lied schaffte es auf Platz 3 in den Vereinigten Staaten. De Burgh hat 20 Studioalben veröffentlicht. Er gründete sein eigenes Label namens Ferryman Productions. Die Flaschen aus seinem Weinkeller wurden 2011 für über 500.000 Dollar verkauft.

Vermögen: $50 Millionen
Geburtsdatum: Okt 15, 1948 (71 Jahre alt)
Geschlecht: Männlich
Höhe: 5 ft 5 in (1,676 m)
Beruf: Sänger, Gitarrist, Musiker, Sänger-Songschreiber
Nationalität: Vereinigtes Königreich
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.