Corona in Deutschland: 2657 Tote und 120.000 Infektionen – Aktuelle Corona-Zahlen steigen

Auch in Deutschland geht die Verbreitung des Coronavirus weiter. Inzwischen sind bundesweit mehr als 120 000 Corona-Infektionen gemeldet worden. Die Zahl der Todesopfer ist auf mehr als 2600 Menschen angestiegen. Doch es gibt anscheinend Hoffnung, denn auch heute war die Anzahl der Neuinfektionen verhältnismäßig gering, was den Trend zum Abflachen der Coronakurve der letzten Tage bestätigt.

Fast die Hälfte der Patienten haben die Infektion bereits überstanden

Am schwersten betroffen vom Coronavirus sind weiterhin die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Durch das Abflachen der Kurve kann man nun etwas positiver in die Zukunft schauen. Es zeigt sich damit deutlich, dass die von Bund und Ländern getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigen. Und es gibt eine weitere erfreuliche Nachricht. Fast die Hälfte aller infizierten Personen hat die Infektion mit dem Virus mittlerweile hinter sich gebracht. In Deutschland besteht nicht die Pflicht sich gesund zu melden. Deshalb veröffentlich das Robert-Koch-Institut auch nur selten die Anzahl der bereits geheilten Patienten. Deshalb werden hier die Schätzungen der annerkannten John-Hopkins-Universitä in den USA verwendet.

Neuinfektion werden weiter sinken

Sollten sich die deutschen Bürger weiterhin so diszipliniert verhalten und auch über das Osterfest den Kontakt meiden, wird die Zahl der Neuinfektionen noch weiter absinken. Dann kann man damit rechnen, dass in der nächsten Woche eventuell bereits erste leichte Lockerungen der aktuellen Maßnahmen beschlossen werden. Personen, die den Verdacht hegen sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, sollten sich zunächst mit der Telefon-Hotline 116 117 in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.