Corona-Schock für spanische Königsfamilie – Kronprinzessin Leonor muss in Quarantäne

Die spanische Kronprinzessin Leonor, die in der aktuellen Thronfolge des Landes auf Platz eins steht, muss sich wegen des gefährlichen Coronavirus in den nächsten 14 Tagen in Quaratäne begeben. Denn wie jetzt bekannt wurde, hatte sich eine Mitschülerin der Prinzessin mit dem Coronavirus infiziert.

Kronprinzessin Leonor von Spanien muss in Quarantäne

Nachdem eine ihrer Schulkameradinnen positiv auf das heimtückische Coronavirus getestet worden ist, muss sich nun auch die spanische Kronprinzessin Leonor in Quarantäne begeben. Neben der 14-jährigen Leonor müssen auch ihre Schwester, Infantin Sophia, und alle weiteren Schüler der Schule Santa María de los Rosales vorerst in häuslicher Isolation verbringen. Dies berichten spanische Medien unter Berufung auf den Königspalast. Am Freitag war bekannt geworden, dass sich eine Mitschülerin der Kronprinzessin mit dem Virus infiziert hatte. Kurios an der ganzen Sache ist, dass die betreffende Schule erst am vergangenen Mittwoch nach den zweimonatigen Sommerferien wieder mit dem Unterricht begonnen hatte. Am 1. Schultag hatte König Felipe seine Tochter persönlich an der Schule abgesetzt. Am Freitagmorgen waren Leonor und ihre Schwester von Königin Letizia zum Unterricht gefahren worden. Weder König Felipe noch Königin Letizia hatten allerdings das Schulgebäude betreten. Dies war offenbar wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen verboten.

Spanien kämpft erneut mit hohen Infektionszahlen

Auch die 2. Welle des Coronavirus hat Spanien erneut hart getroffen. Am Freitag wurden mehr als 12.000 Neuinfektionen mit dem ansteckenden Coronavirus gemeldet. Damit handelt es sich um den höchsten Anstieg an einem einzigen Tag, seit die schwere Pandemie begonnen hat. Allerdings schränkte das spanische Gesundheitsministerium ein, dass es sich um lediglich 4.708 positive Testergebnisse handeln. Bei den restlichen Fällen soll es sich um Nachmeldungen gehandelt haben. Seit einigen Wochen hat das Robert-Koch-Institut Spanien wieder als Corona-Risikogebiet eingestuft. Deshalb warnt das Auswärtige Amt im Augenblick vor Reisen in sämtliche Regionen des beliebten Urlaubslandes.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.