Corona-Tsunami in Frankreich gemeldet – 52.010 Neuinfektionen in 24 Stunden

Wer wissen will, wie schwer es ist, eine außer Kontrolle geratene Infektionswelle mit dem Coronavirus unter Kontrolle zu bekommen, braucht nur einen kurzen Blick ins Nachbarland Frankreich zu werfen. Dort wurde am Sonntag mit mehr als 50.000 Corona-Neuinfektionen wieder einmal ein erneuter Rekordwert erreicht. Zum ersten Mal überhaupt knacken die Neuinfektionen in Frankreich die 50.000er-Marke. Trotz drastischer Einschränkungen gibt es bisher keine Anzeichen, das die Infektionswelle gestoppt werden könnte.

Frankreich meldet mehr als 50.000 Neuinfektionen mit Coronavirus

Die Schreckensmeldungen aus Frankreich wollen einfach nicht abreissen. Erstmals seit dem Start der Corona-Pandemie wurden in unserem Nachbarland mehr als 50.000 Corona-Fälle innerhalb von nur 24 Stunden registiert. Der neue Höchstwert liegt nun bei 52.010 Neuinfektionen binnen eines Tages. Bereits in den letzen Tagen war dieser Höchstwert mehrmals geknackt worden. Wie es aussieht bekommt man das Virus in Frankreich trotz starker Beschränkungen des öffentlichen Lebens offenbar nicht in den Griff. Denn bisher lassen sich keine ermutigenden Zahlen finden, die ein Anzeichen für eine Eindämmung des Virus sein könnten. Stattdessen ist damit zu rechnen, dass auch in den nächsten Tagen weiterhin neue Rekordwerte erreicht werden könnten. Seit Wochen spitzt sich die Situation in Frankreich dramatisch zu. Schon am Freitagabend hatten die Franzosen die Marke von einer Million registrierter Corona-Fälle seit dem Beginn der Pandemie überschritten.

Zahl der Todesopfer steigt weiter an

Seit dem Beginn der Pandemie sind in dem 67 Millionen Einwohner zählendem Land mehr als 34.700 Menschen an den Folgen einer Erkrankung mit Covid-19 gestorben. Im Augenblick sollen in Frankreich rund 17 % der durchgeführten Tests positiv sein. Um die Pandemie wieder in den Griff zu bekommen, gilt seit Samstag eine nächtliche Ausgangssperre für rund 46 Millionen Menschen des Landes. Sie wurde sogar ebenfalls in den französischen Überseegebieten ausgerufen. Ab sofort dürfen die französichen Bürger zwischen 21.00 Uhr am Abend und 6.00 Uhr am Morgen nur noch mit einem trifftigen Grund vor die Haustür. Bars und Restaurants sind in großen Teilen des Landes wieder geschlossen worden. Bleibt zu hoffen, dass diese Maßnahmen nun endlich auch Ergebnisse bringen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.