AndroidKosmos | CyanongenMod 14: Custom-Rom Version für erste Geräte veröffentlicht
WerbungGearbest  promotion

Für alle Freunde der CyanogenMod Custom-Roms erscheinen jetzt die ersten Nightly Build von CM14.

CM14 basiert damit auf der neuesten Android 7.1 Nougat Version und beinhaltet eine Menge Änderungen. Vorweg sei aber gesagt, dass die Nightly Versionen noch einige Fehler enthalten können und nicht sauber laufen. Laut CyanogenMod sind auch noch nicht alle Themen und Funktionen in den ersten Nightlys enthalten.

 

CM14 erscheint als erstes für folgenden Geräte:

  • angler (Nexus 6P)
  • bullhead (Nexus 5X)
  • cancro (Xiaomi Mi3w/Mi4)
  • d855 (LG G3)
  • falcon/peregrine/thea/titan (Moto G variants)
  • h811/h815 (LG G4)
  • klte/kltedv/kltespr/klteusc/kltevzw (Samsung Galaxy S5)
  • oneplus3 (OnePlus 3)
  • Z00L/Z00T (ASUS ZenFone 2)

 

Ein Download der Experimental Version für das OnePlus 3 gibt es schon seit kurzem und nun folgen ab heute Abend die CM14.1 Nightly Versionen laut dem eigenen Blog.

Die Downloads findet Ihr wie immer auf dieser Seite:

Download CM 14.1 Nightly

Weitere Geräte sollen in der nächsten Zeit folgen.

 

Änderungen und Funktionen CM 14

Split-Screen

Damit erhaltet Ihr die neue Multi-Window-Unterstützung, mit der man bis zu zwei Apps gleichzeitig auf dem Display anzeigen und nutzen kann.

Quick-Switch

Damit könnt Ihr jetzt schnell in zwei zuletzt genutzte Apps springen. Dazu tippt zweimal schnell hintereinander auf den Fenster-Manager. Ein weiterer Doppel-Tipp öffnet dann die zweite App.

Benachrichtungen

Benachrichtigungen können in eine Art Flat-Design gruppiert werden und zum Teil direkt beantwortet werden. Weiter können diese jetzt auch in drei Stufen “Ohne Ton anzeigen”, “Nicht stören deaktivieren” oder die normale Anzeige priorisiert werden.

System UI Tuner

Ab dieser Version gibt es wieder u.a. die Möglichkeit die Statusleiste und die Navigationsleiste konfigurieren zu können oder erweiterte Benachrichtigungsfunktionen zu aktivieren.

Quick Settings

Auch der Schnellzugriff wurde mit CM14 und Android 7 erheblich verbessert. Wischt man z.B. vom oberen Displayrand nach unten, erscheinen erstmal nur fünf Funktions-Symbole. Wischt man dann ein weiteres mal nach unten erscheinen die restlichen Funktionen. Die angezeigten Funktionen und die Anordnung der Symbole können über eine Bearbeiten-Funktion nach Belieben angepasst werden. Eine weitere sinnvolle Erweiterung ist hier, dass man über die Symbole nicht nur einfach die Funktion ein- oder ausschalten kann, sondern zum Teil auch weitere Funktionen oder Optionen direkt dazu auswählen kann ohne die Quick-Settings verlassen zu müssen.

Multilanguage

Wer häufig zwischen unterschiedlichen Sprachen kommuniziert bzw. hin oder herspringt, ist die neue Multilanguage Funktion sicherlich sehr praktisch. Dort kann per Sprachumschalter mit einem Tipp auf die Bildschirmtastatur einfach zwischen den Sprachen gewechselt werden.

 

Quelle: CyanogenMod

Daniel
Ich bin der Gründer & Eigentümer von AndroidKosmos und ein bekennender Tech-Nerd. Mich interessiert alles rund um Mobile Computing, Smartphones, Tablets, Kopfhörer, Gadgets und bin in der Google/Android-Welt zu Hause.