AndroidKosmos | Das Androidkosmos-Team - Simon 1

Das Beste kommt zum Schluss oder wie war das noch gleich. Heute an Tag 5 gibt der Chef Daniel höchstpersönlich sein Interview für euch zum Besten.

*Trommelwirbel* Über ein Jahr besteht Androidkosmos, und das haben wir definitiv dem Daniel zu verdanken. Sein Team bedankt sich bei ihm ( ja auch die Neuen) ich sowieso weil ich in ihm nicht nur nen entspannten Chef, sondern mittlerweile auch einen guten Freund gefunden habe. Er ist stets um seine Schäfchen bemüht und ist auch im Gesamtpaket ein Klasse Typ (und nein liebe Leute, ich krieg dieses Lobpreisen nicht bezahlt, aber man muss sich ja nicht immer nur loben lassen, sondern kann auch mal den Chef loben). So und nun viel Spass mit dem vorerst letzten Interview in dieser Runde.*Trommelwirbel Ende* 😉

 

Daniel Eikelmann (Cheffe, Häuptling, Papi)

AK: Stell dich doch mal kurz vor:

Daniel: Für die meisten von euch dürfte ich ja mittlerweile kein Unbekannter mehr sein aber ich stell mich trotzdem noch mal vor. denn ich schmeiss den ganzen Laden ja schon bereits seit über einen Jahr. Also ich bin Daniel 38 Jahre jung und noch ganz schön flott unterwegs. Das wird Dennis beim nächsten mal noch feststellen, wenn ich Ihm die Ohren langziehe für den Kommentar. 😉 Zumal er mit seinen 36 mal nicht so tun muss, als wenn er sehr viel Jünger und flotter wäre. Touché my friend…

AK: Was treibst du so in deiner Freizeit:

Daniel: Welche Freizeit denn bitte? 😀 Ne im Ernst, sehr viel Freizeit bleibt tatsächlich nicht übrig, wenn man den Blog neben Familie und Hauptberuf betreibt. Ja richtig ich habe auch einen richtigen Hauptberuf, denn von dem Blog selbst lässt sich nicht Leben. Zu den Artikel schreiben kommt dann noch die ganze Administration des Servers und des Backends. Und dann muss man ja auch noch auf die Rasselbande im Blog aufpassen. Das bisschen Freizeit, was dann übrig ist, gehört meiner Familie. Der Blog ist aber in so kurzer Zeit so groß geworden, dass das allein fast nicht mehr zu schaffen ist und deswegen ist mir auch das Team hier sehr wichtig.

AK: Wie bist du zu deinem elektronischen Hobby gekommen?

Daniel: Oh das schon verdammt lange her würde ich sagen. Meine ersten Berührungen gab es damals schon in dem Geschäft meiner Eltern, als sie sich einen PC mit Windows 3.1  angeschafft haben. Das Ding war damals ein Monstrum und kostete über wahnwitzige 3.000 DM und konnte so gut wie nichts für sein Geld. Dann folgten weitere PC-System durch alle Windows-Epochen. Ich kenne auch noch bis heute die meisten DOS-Befehle. Beängstigend, dass sich das bis jetzt im Kopf eingebrannt hat. Meine erste eigene Konsole war damals der Amiga 500 und später dann mein eigener PC. Meine ersten Handys kamen so ziemlich alle aus dem Nokia-Lager mit Symbian und davon hatte ich so einige. Mein erstes Android Smartphone war damals das HTC Desire Classic, welches bis heute ein Meilenstein in der Smartphone-Geschichte ist. Also irgendwie hatte ich schon immer mit blinkenden Dingen zu tun, wobei ich damals als Kind auch noch richtig im Dreck gespielt habe ohne diesen ganzen technischen Firlefanz. Würde einigen Kindern heute auch mal richtig gut tun. Aber die Zeiten ändern sich…

AK: Bist du ein reiner Androidfan?

Daniel: Definitiv JA. Für mich gibt es da auch keine Alternative, weil ich einfach diese Freiheiten unter Android nicht mehr missen möchte. Das heißt aber nicht, dass andere Systeme schlecht sind. Eine kurze Zeit habe ich sogar iOS mit einem iPad Air Tablet genutzt und fand es sogar nicht schlecht. Trotzdem fühlte ich mich damit schnell eingeengt und mir fehlten die Individualisierungsmöglichkeiten von Android, wie die Widgets auf dem Homescreens und der Appdrawer. Zudem machte mich der fehlende Zurück-Button auf iOS wahnsinnig. Eine Zeit hatte ich sogar für das HTC Desire mein eigenes MIUI-Rom SoulMIUI gebaut. Liegt bei uns sogar immer noch auf dem FTP-Space zum Download. 😉

AK: Warum Androidkosmos?

Daniel: Muss die Fragen mal etwas um-interpretieren. Also ich habe damals lange für das Android-Port.de Forum als Moderator die News geschrieben. Berufsbedingt habe ich schon ständig  mit Dokumentationen zu tun und eine Schreibaffinität ist somit auch schon immer vorhanden gewesen. Über das Forum habe ich dann gemerkt, dass es den Leute gefällt was ich schreibe und wie ich es schreibe. Nach über einen Jahr als Newsschreiber in dem Forum, wollte ich dann aber einfach was eigenes erschaffen.
Vielleicht wollte ich mir nur selbst was beweisen und einfach mal schauen ob da überhaupt jemand draufklickt. So begann das alles auf meiner uralten Domain soulfly-rulz.de und da mein Nick immer Soulfly999 war, habe ich es dann simpel Soulfly999’s Blog genannt. Da ich eh davon ausgegangen bin, dass ich kaum niemanden darüber erreichen könnte, war mir der Name damals auch ziemlich egal. Im nachhinein dann aber doch eine schlechte Entscheidung von mir gewesen. Das war dann auch der Grund, warum ich bereits in sehr kurzer Zeit mir bezüglich dem Blog- und dem Domain-Namen was überlegen musste. Der Slogan von mir auf Soulfly999’s Blog war damals “Deine News aus dem Android-Kosmos”. Meine spontane Eingebung dazu war dann es einfach AndroidKosmos zu nennen, ebenso wie die Domain. Das sind bei mir manchmal einfach so spontane Entscheidungen aus dem Bauch heraus und das setze ich dann auch um. Das Team kennt das ja mittlerweile auch, wenn ich manchmal so komische Ideen habe 😉 , setze ich das einfach um ohne darüber nachzudenken. Das mache ich unbewusst und einfach intuitiv.
Dann ist mir Ehrlichkeit sehr wichtig, was in diesem Business wohl eher unüblich ist. Wenn man sich die heutige Medienlandschaft anschaut, ist dort einfach soviel inhaltloser Clickbait-Mist zu finden, dass es mich schüttelt. Und das sind große Magazine, wo diverse Redakteure Vollzeit arbeiten. Da fragt man sich, was die da den ganzen Tag machen. Ich bleibe meiner Linie treu und wem das nicht gefällt, den muss ich bitten einfach an unserem Blog vorbeizuscrollen. Ich verbiege mich nicht für Shops, Hersteller oder sonst wem und ich bekomme mittlerweile viele Anfragen für sponsored Post gegen Entgelt. Bis jetzt habe ich das konsequent abgelehnt, weil ich keine Werbeplattform mit AK sein möchte. Nein ich möchte die Leser informieren und ausführliche Testberichte abliefern, damit sie vor dem Kauf genau wissen, was ein Produkt kann und was nicht. Und das ist auch fast die einzige Vorgabe, die ich an mein Team habe: “seid ehrlich und ausführlich in den Testberichten”. Dann möchte ich mich noch mal besonders beim Team bedanken, die mich so tatkräftig unterstützen. Ohne euch könnte ich das in dieser Größe und mit dem Umfang nicht mehr schaffen. Es haben sich daraus richtige Freundschaften entwickelt und man merkt, dass wir uns einfach alle gut verstehen und zusammenpassen.

Dann zum Schluss natürlich auch ein großes Dankeschön an EUCH DA DRAUßEN, denn ohne euch würden und könnten wir das alles hier gar nicht machen. Bleibt uns treu und wir nehmen euch mit auf die Reise ins Ungewisse der Medienlandschaft.
Euer Häuptling Daniel….

Daniel

 

Super Daniel danke vielmals für das Interview und die warmen Worte zum Schluss. Das war jetzt vorerst die letzte Interviewrunde. Aber sollten wir Zuwachs bekommen, wird das Ganze hier auch in altbekannter Form im Blog erscheinen.

Solltet ihr nach dem langen Text jetzt noch nicht auf der Tastatur eingenickt sein, wünschen wir euch noch einen schönen Restabend.

 

 

Werbung