AndroidKosmos | Das Samsung Galaxy Note 7 von allen Seiten 2

Nachdem die Schlagzahl an Leaks und Gerüchten zuletzt merklich in die Höhe geschnellt ist, zeigt sich das Galaxy Note7 mitsamt dem S Pen nun von allen Seiten.

 

Update: Das Galaxy Note7 zeigt sich von allen Seiten

Erneut sind Bilder des Galaxy Note7 im Netz aufgetaucht. Produktbilder um genau zu sein, die direkt von Samsung stammen dürften. Rein optisch gibt es damit kaum noch etwas, dass nicht geleakt worden wäre und um bei der offiziellen Vorstellung noch etwas Neues liefern zu können, muss sich Samsung wirklich anstrengen. Da bei der Note Reihe aber gerade die Software und die Integration des S Pen eine entscheidende Rolle spielt, dürfte das machbar sein. Auch sind längst nicht alle technischen Daten bestätigt – wenngleich man ohnehin davon ausgehen kann, dass im Note7 ausschließlich das Beste vom Besten verbaut sein wird – und auch die neue TouchWiz-Oberfläche soll mit dem neuen Note erstmals präsentiert werden.

Samsung-Galaxy-Note7-Or-Presse

Die neuen Bilder zeigen das Galaxy Note7 erneut in dem blauen Farbton mit dem goldenen Rahmen, den wir schon vor einigen Tagen zu Gesicht bekommen haben. Außerdem sehen wir eine silberne und eine goldene Version – Farbvarianten die wir so auch schon vom Note 5 kennen. Hinweise auf eine Variante ohne Edge-Display finden sich derweil immer wieder im Netz, die Bilder zeigen aber allesamt Prototypen und zumindest ich halte eine „Flat“-Variante mittlerweile für sehr unwahrscheinlich.

Lange ist es nicht mehr bis zur offiziellen Präsentation, solange heißt es also erstmal noch zurücklehnen und den Anblick dieses wirklich schicken Smartphone genießen.

Samsung-Galaxy-Note7-Bleu-Presse

Samsung-Galaxy-Note7-Gris-Presse

/Update

Unverkennbar handelt es sich um ein Samsung-Smartphone und wie jedes Jahr, so scheint auch diesmal das Galaxy Note eckiger zu sein als noch das S-Modell. Neu ist aber das Edge-Display. Zu den Seiten hin ist das Glas auf der Vorder- wie Rückseite abgerundet und sollte für eine hervorragende Haptik sorgen. Auch softwareseitig wird man für diese sicher die bekannten Funktionen verbauen und erweitern, damit die edge nicht nur optisch zum Highlight des Gerätes wird.

Note 7 All Colors

Klarer Vorteil des edge-Display: Das Galaxy Note 7 kommt vollständig ohne seitlichen Rahmen aus und das Display belegt einen großen Teil der Front. Nur oben und unten finden sich zwei schmale Streifen mit den üblichen Navigationselementen und Sensoren. Ein angebliches Front-Panel, das zeigen sollte, dass das Galaxy Note7 einen Iris-Scanner besitzt, wies zwei schrecklich große Aussparungen auf der Front aus. Davon ist hier zum Glück nichts zu erkennen. Neben dem Front-Speaker erkennt man allerdings einen weiteren Sensor, der diese Funktion durchaus erfüllen könnte. Selbst wenn Samsung einen Iris-Scanner verbauen sollte, hat man auf jeden Fall einen Weg gefunden, diesen optisch ansprechender zu gestalten.

Update: S Pen und USB Type C im Bild

Lange ist es nicht mehr hin und dann sollte Samsung im Rahmen eines Presse-Events das Galaxy Note7 offiziell ankündigen. Nachdem es erste Details zur Funktionsweise des Iris-Scanners und auch echte Fotos des Gerätes gab, gibt es nun wieder ein Presserender, das neben dem USB Type C-Port auch den neuen S Pen zeigt. Richtig schick das Gerät, oder was meint ihr?

Samsung-Galaxy-Note-7

/Update

Das nächste Galaxy Note wird den Bildern zufolge in drei Farben auf den Markt kommen: Neben dem bereits bekanntem Silver Titanium und Black Onyx gibt es auch einen neuen helllblauen Farbton namens Coral Blue zu sehen. Auf der Rückseite erkennt man neben dem Galaxy Note7 Schriftzug einmal mehr Kamera, Blitz und Pulsmesser. Ansonsten weist wie schon auf der Front das Material unter dem Glas ein dezentes Streifenmuster auf. Erfahrungsgemäß fallen die bei Samsung-Smartphones während der tatsächlichen Nutzung aber kaum auf.

Alleinstellungsmerkmal der Note-Serie ist natürlich der S-Pen, der auch mich immer wieder in die Arme des südkoreanischen Herstellers getrieben hat. Wie üblich steckt der an der rechten unteren Seite und sollte sich ebenso wie schon beim Galaxy Note 5 durch einen sanften Druck entfernen lassen. Was der an Funktionen drauf hat, verraten die Bilder natürlich nicht. Um einen Blick auf die S Pen-Features und das angeblich neu gestaltete Touchwiz zu werfen werden wir sicher bis mindestens zum 2. August waren müssen. Zumindest wurde dieses Datum schon mehrfach als angeblicher Vorstellungstermin genannt.

Auch das Hintergrundbild zeigt eine ganze Reihe S-Pens, die zu einer 7 angeordnet sind und klar an die Presserender des Galaxy S7 angelehtn sind. Ein weiterer Grund für mich, dem Leak glauben zu schenken und zu vermuten, dass wir hier tatsächlich das Galaxy Note7 vor uns haben.

Weitere Details zu den Spezifikationen, Preisen und vor allem der Verfügbarkeit fehlen noch, aber insgesamt bekommen wir hier sicher einen guten ersten Eindruck von Samsungs Smartphone-Flaggschiff für die zweite Jahreshälfte. Auf mich persönlich wirkt das sehr stimmig, auch wenn man auf einen austauschbaren Akku wird verzichten müssen. Einen USB Type C-Anschluss dagegen hatte sammobile bereits vor einiger Zeit vermutet und zuletzt durch passende Bilder eines Zubehörherstellers belegt. Bekommt das Galaxy Note7 jetzt noch mindestens einen Spritzwasserschutz verpasst, dann hätte es das Potenzial richtig gut anzukommen.

Quelle: @evleaks via allaboutsamsung, SamMobile

Werbung