Das ist die bundesweit schlimmste Corona-Region! Schmeichelhafter Ruhm…

Auf diese Leitung kann man in Thüringen sicher nicht stolz sein! Denn wie es scheint hat das ostdeutsche Bundesland nun Sachsen an der Spitze der Bundesländer mit den meisten Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche abgelöst und weist nun die höchsten Inzidenzwerte in ganz Deutschland auf.

Thüringen nun bundesweit mit höchstem Inzidenzwert

Wie das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) nun am Mittwoch (Stand 0 Uhr) offizielle bestätigt, erreicht Thüringen einen Inzidenzwert von 324,2 neuen Fällen innerhalb der letzten 7 Tage. Der Wert von Sachsen, das viele Wochen vor Thüringen rangiert hat, liegt aktuelle am Mittwoch bei 304,4 Infektionen. Kein Wunder also, dass Thüringen auch den Landkreis mit dem höchsten Inzidenzwert stellt. Im Landkreis Saalfeld-Rudolfstadt liegt der Inzidenzwert bei knapp über 600. Auf Platz 2 folgt der Landkreis Sächsische Schweiz-Ostergebirge mit einem Wert von 534,2. Desweiteren werden auch die Kreise Altenburger Land (473,2), Hildburghausen (454,1), Saale-Orla (449,5) und Unstrut-Hainich (414,7) unter den 10 Gebieten mit den höchsten Inzidenzwerten gelistet.

Aktuelle Werte in Thüringen sind besorgniserregend

In Thüringen waren am Mittwoch 1.216 Neuinfektionen und insgesamt 59 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden. Darin könnten allerdings auch Nachmeldungen enthalten sein, weil die Daten offenbar rund um den Jahreswechsel verzögert weitergeleitet wurden. Seit dem Beginn der Pandemie haben sich in Thüringen 53.527 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 1.468 Menschen sind in Thüringen bereits an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. Zur Zeit werden 202 Patienten auf der Intensivstation von Krankenhäusern des Bundeslandes behandelt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.