Dax knackt erstmals Marke von 14.000 Punkten

Anleger erfreut über Bestätigung Bidens in den USA

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat am Donnerstag seinen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortgesetzt und erstmals in seiner Geschichte die Marke von 14.000 Punkten überschritten. Die Anleger reagierten erfreut auf die formelle Bestätigung des Wahlsiegs von Joe Biden in den USA – sie zeigten sich allerdings unbeeindruckt von den schweren Ausschreitungen rund um den Kongress in der US-Hauptstadt Washington.

Der Index an der Börse in Frankfurt (Main) erreichte am Nachmittag 14.006,7 Punkte, bevor er wieder leicht fiel. Der Dax schloss dann knapp unter der 14.000-Punkte-Schwelle und damit 0,55 Prozent im Plus.

Der Index der 30 größten Unternehmen setzte damit seinen Aufwärtstrend fort. Erst Ende Dezember hatte er einen Rekord aufgestellt, angetrieben von der Einigung auf ein Brexit-Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien und der Unterzeichnung des Corona-Hilfsprogramms in den USA. Hoffnungen setzen die Anleger zudem in die Impfungen in der Corona-Pandemie.

by Daniel ROLAND

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.