Delta-Variante wütet in diesem Durch-Geimpften Land! Erschreckender Anstieg der Infektionszahlen

Israel gehört zu den Ländern, die am weitesten mit den Impfungen gegen das Coronavirus fortgeschritten sind. Doch nun steigen auch dort die Infektionszahlen wieder an. Erstmals nach mehr als 2 Monaten wurden wieder mehr als 100 Neuinfektionen an einem einzigen Tag registriert. Experten glauben, dass ein Großteil der Ansteckungen auf die Delta-Variante des Coronavirus zurückzuführen sind.

Infektionszahlen steigen auch in Israel wieder

Insgesamt 125 Personen wurden am Montag in ganz Israel positiv auf Covid-19 getestet. Diese Information hatte das israelische Gesundheitsministerium am Dienstag verbreitet. Der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Chesi Levy, bestätigte außerdem, dass wohl 70 Prozent der aktuellen Fälle von der Delta-Variante des Coronavirus verursacht worden sei. Rund die Hälfte aller Neuinfizierten sollen Kinder sein. Rund ein Drittel der Betroffenen habe laut Levy mindestens 1 Impfung gegen das Coronavirus erhalten.

Nun hat die zunächst in Indien entdeckte Delta-Variante also auch ihren Weg nach Israel gefunden. In dem Land mit insgesamt 9 Millionen Eiwohnern haben bereit 5,5 Millionen Einwohner eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. 5,1 Millionen Menschen sind bisher bereits komplett mit zwei Impfungen immunisiert worden.

Während die Impfkampagne zu Beginn in Israel ein voller Erfolg gewesen war, stagnierte die Entwicklung eine ganze Zeit. In den letzten Tagen jedoch hatten sich wegen der steigenden Infektionszahlen wieder mehr Menschen impfen gelassen.

Erneut Maskenpflicht in einigen Gebieten notwendig

Der Anstieg der Infektionszahlen ging ziemlich schnell voran. Noch Mitte Juni hatte es in Israel leglich Neuinfektionen im einstelligen Bereich am Tag gegeben. Doch seitdem gehen die Zahlen wieder nach oben. Am Sonntag war eine Corona-Ausbruch an Schulen in zwei verschiedenen Ortschaften entdeckt worden. Seitdem müssen die Schüler im Unterricht wieder eine Maske tragen. Die Maskenpflicht war erst vor rund 1 Woche wegen der niedrigen Infektionszahlen abgeschafft worden. Gleichzeitig hatte man angekündigt, die Testkapazitäten für Reisende am Flughafen auszubauen. Wegen der steigenden Zahlen empfiehlt das israelische Gesundheitsministerium nun auch die Impfung von 12- bis 15-Jährigen. Eigentlich war eine Impfung in dieser Altersklasse lediglich für Risikopatienten und bei Auslandsreisen vorgesehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.