Deutliche Kursgewinne in Asien nach Verkündung von Bidens Wahlsieg

Nikkei steigt auf höchsten Stand seit 29 Jahren

Der Sieg von Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl hat an den asiatischen Börsen am Montagmorgen einen Kursschub ausgelöst. In Tokio kletterte der Leitindex Nikkei auf den höchsten Stand seit 29 Jahren. In China stiegen die Kurse in Hongkong um über 1,7 Prozent, in Shanghai und Shenzhen um jeweils rund ein halbes Prozent. In Singapur, Seoul und Taipeh lagen die Kursgewinne bei über einem Prozent.

Der Index der 225 größten japanischen Unternehmen, der Nikkei 225, stieg bis Handelsschluss in Tokio um 2,21 Prozent auf 24.839,84 Punkte – das war der höchste Stand seit 1991. In Tokio waren die Kurse bereits in der Vorwoche um fast sechs Prozent nach oben geklettert.

Die Händler begrüßten am Montag vor allem die Gewissheit über das Wahlergebnis – auch wenn dieses von dem unterlegenen Amtsinhaber Donald Trump weiterhin in Frage gestellt wird. „Zumindest hat sich das Risiko eines sich lang hinziehenden Wahlprozesses verflüchtigt“, sagte der Analyst Shoji Hirakawa vom Institut Tokai Tokyo Research. Vier Tage nach der Wahl hatten US-Medien am Samstag den Sieg von Biden über Trump verkündet.

by Jim WATSON

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.