Dringender Produktrückruf – Hersteller ruft Baby-Nahrung in Gläschen zurück

Wichtiger Produktrückruf! Ausgerechnet Baby-Nahrung – dieses Produkt wird dringend zurück gerufen! Es geht um einen Produktionsfehler.

Dringender Rückruf von Babynahrung

Da hat sich beim Etikettierungsprozess wohl jemand geirrt! Denn jetzt ruft die Humana Vertriebs GmbH aus dem norddeutschen Bremen eine ganze Charge von Babynahrung im Gläschen zurück. Offenbar befindet sich in den Gläschen mit Babynahrung der Sorte „Spinat-Käse-Risotto“ stattdessen das Gericht „Gemüse mit Spaghetti und Pute“. Diese Meldung wurde am Montag von dem Unternehmen bekannt gegeben, das für die Produktion der bekannten Alete Babybahrung verantwortlich ist. Demnach soll es sich bei dem vom Rückruf betroffenen Produkt um 250-Gramm-Gläser handeln, deren Mindesthaltbarkeitsdatum im Monat 12/2022 ausläuft. Der Rückruf wird aus Gründen des Verbraucherschutzes durchgeführt, weil diejenigen Personen, die Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Gluten, Hühnereiweiß und Sellerie haben, nach dem Verzehr unter Umständen gesundheitliche Probleme bekommen könnten.

Kosten werden bei Rückgabe erstattet

Kunden, die das vom Umtausch betroffene Produkt in ihrer Vorratskammer haben, können das Produkt dort zurückgeben, wo sie es gekauft haben. Die Kosten werden erstattet. Selbstverständlich kann das Produkt auch verzehrt werden, falls keine Unverträglichkeit gegen Gluten, Sellerie oder Hühnereiweiß vorliegt. Nach Angaben des Unternehmens ist das vom Rückruf betroffene Produkt in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Bremen Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Saarland, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft worden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.