Eilmeldung: Deutsche Soldaten werden aus dem Irak evakuiert!

Direkte Reaktion auf die Bedrohungslage nach der Tötung eines hochrangigen iranischen Generals durch die Amerikaner! Bundesregierung evakuiert in einer Nacht und Nebelaktion deutsche Truppen aus dem Irak!

Befehl: „Koffer packen“ kam um 20:30!

Wie die Bild-Zeitung berichtete, sind bereits in der Nacht zum Dienstag deutsche Soldaten aus dem Irak ausgeflogen worden, aus Sicherheitsgründen! nahen Tadschi schon in der vergangenen Nacht ausgeflogen worden. Hier das Protokol der Ereignisse:

Montag, 20.30 Uhr (Ortszeit): Deutsche Soldaten werden angewiesen, ihr Gepäck zusammenzupacken.

Mitternacht: Die zuständigen Abgeordneten im Bundestag werden über den Abzug informiert.

Dienstag, 5.10 Uhr: Eine deutsche A-400M (Kennung: 54+22) startet vom Stützpunkt Al-Asrak (Jordanien) in Richtung Irak. Von dort starten auch die Tornados zu ihren Aufklärungsflügen im Kampf gegen die Terrormiliz ISIS.

Zwei Stunden später: Mit 32 Bundeswehrsoldaten aus Tadschi an Bord landet die A-400M wieder auf jordanischen Boden.

Ausbildungsmission ersteinmal abgebrochen!

Die ausgeflogenen Truppen waren speziell zu Ausbildungsmissionen im Irak stationiert! Drei weitere Soldaten in Bagdad wurden mit Amerikanern nach Kuwait ausgeflogen. Die im nordirakischen Erbil stationierten Bundeswehrsoldaten sollen vorerst vor Ort bleiben.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.