Eilmeldung: Suche nach 4 verschwundenen Geschwistern in Stralsund – Wer hat eines der Kinder gesehen?

Im mecklenburg-vorpommerischen Stralsund ist die Polizei auf der Suche nach 4 Geschwistern, die seit Samstag vermisst werden. Dabei handelt es sich um die Kinder Paula (8), Finn (10), Tom (12) und Lisa Sonneborn (15). Alle vier Kinder leben in einer Nothilfeeinrichtung, wo sie von ihren Betreueren als vermisst gemeldet wurden. Wo stecken die 4 Kinder?

Hat der Vater die Kinder entführt?

Bei der Polizei besteht die Vermutung, dass sich die Kinder in Begleitung ihres leiblichen Vaters befinden könnten. Zunächst hatten die Beamten vermutet, dass die Kinder zusammen mit ihrem Vater in dessen Opel Zafira unterwegs sein könnte. Allerdings sei der Wagen des Mannes mittlerweile in der Garage des Verdächtigen auf der Insel Rügen entdeckt worden. Angeblich soll der Mann seine eigenen Kinder bereits im September 2020 aus der Stralsunder Noteinrichtung entführt haben. Damals habe der Vater angegeben, dass er die Insel ganz einfach hätte verlassen können. Seit 2018 hatten die Behörden dem Mann teilweise das Sorgerecht entzogen, weil er seine Kinder zuvor mehr als 2 Jahre lang nicht zur Schule geschickt hatte. Die Mutter der Kinder lebt von ihrem Mann getrennt auf Hiddensee. Auch sie hat die Kinder bereits als vermisst gemeldet.

Polizei bitte Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche

Jetzt bitte die Stralsunder Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach den vermissten Kinder. Lisa Lena ist 15 Jahre alt und wird seit 9:30 Uhr am Samstag vermisst. Sie ist ca. 1,60 Meter groß von schlanker Statur und hat rotes, leicht gelocktes Haar. Sie trägt eine eckige Brille mit dunklem Rahmen und ist vermutlich mit einem schwarzen Parker und einer dunklen Wollmütze und Schnürboots bekleidet. Ihre 3 Geschwister werden seit 14.30 Uhr vermisst. Paula (8) ist ca. 1,20 Meter groß und von zierlicher Statur. Sie hat glatte blonde Haare und ist mit einer dunkelblaue Winterjacke, einer blaugrauen Regenhose und dunkelblauen Stiefeln bekleidet. Sie benutzt braune Wollhandschuhe und trägt ein rot-geblümtes Kleid unter der Winterjacke. Der zehnjährige Finn Maximilian (10) ist 1,40 Meter groß und ebenfalls von schlanker Statur. Er hat kurze, blonde Haare. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens war der Junge mit einer grün-schwarze Camouflage-Jacke, dunkelblauen Jeans, schwarzen Turnschuhen und grauen Ski-Handschuhen bekleidet. Wahrscheinlich hat das Kind außerdem ein „Nintendo Switch“ Videospiel mit rot-blauen Controllern bei sich. Der 12-jährige Tom Yannick (12) ist etwa 1,50 Meter groß, ebenfalls von schlanker Statur und hat braune Haare, die er kurz trägt. Der Junge hat wohl 2 Rucksäcke mitgenommen. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Rucksack von „Nike“ und einen braunen von „Vaude“. Bekleidet ist der Junge mit einer Winterjacke, Jogginghosen und schwarzen „Nike“-Sneakers. Wer eines der Kinder sieht, soll sich bitte unter der Rufnummer 03831 – 28900 mit der Polizei in Verbindung setzen.