Endlich! Deutschland erhält 63 Millionen Impfdosen im Frühjahr – Sommer gerettet?

Bisher sind die Impfungen in Deutschland eher schleppend verlaufen. Vor allem der fehlende Impfstoff hatte zu einem eher langsamen Verlauf der Impfungen geführt. Doch dies könnte sich nun offenbar schon bald ändern. Denn nach bestätigten Mitteilungen aus dem Gesundheitsministerium soll Deutschland noch im Frühjahr offenbar

80 Millionen Impfdosen geliefert bekommen.

Impfstoffknappheit bald vorbei

Schon in den kommenden Wochen soll Deutschland deutlich mehr Impfstoff erhalten als bisher. Zwischen Anfang April und Ende Juni plant das Gesundheitsministerium mit der Lieferung von rund 63 Millionen Impfdosen der Hersteller Biontech, Moderna und AstraZeneca. Dies geht aus einem internen Papier des Ministeriums hervor, das ntv.de vorliegt. Allerdings zeigt dieses Papier nicht, wann genau innerhalb dieses Dreimonatszeitraums die Dosen geliefert werden. Zum Vergleich: Im Zeitraum zwischen Anfang Januar und Ende März soll Deutschland lediglich 17,9 Millionen Impfdosen erhalten. Zu den bereits fest eingeplanten 63 Millionen Impfdosen zwischen April und Juni könnten könnten noch 13 Millionen Dosen von den Pharmaunternehmen Johnson & Johnson und Curevac kommen. Allerdings sind deren Impfstoffe bisher in der EU nicht zugelassen. Für den Impfstoff von Johnson & Johnson soll die Genehmigung voraussichtlich Mitte März erfolgen. Bei Curevac wird die Zulassung erst im Mai oder Juni erwartet. Ebenfalls im Mai sei zudem eine Zulassung des Impfstoffes von Novax möglich.

Situation im Sommer noch einmal deutlich besser

Im Sommer sollen laut dem Gesundheitsministerium dann sogar 126 Millionen Impfdosen geliefert werden. Hier sollen die Impdosen vorwiegend von den Hersteller Astrazeneca und Biontech/Pfizer kommen. Zudem werden dann auch Lieferungen von Johnson & Johnson sowie Curevac erwartet. Für das letzte Quartal 2021 sollen dann noch einmal mindestens 109 Millionen Impfdosen angeliefert werden. Hier wird ein Großteil dann von Moderna kommen. Außerdem rechnet man dann mit einer Lieferung von 30 Millionen Dosen von Sanofi/GSK. Bei diesem Anbieter gibt es allerdings noch Zweifel, ob er bis zu diesem Zeitpunkt die Zulassung in der EU erhalten wird. Doch auch ohne die Lieferung von Sanofis(GSK wird Deutschland in diesem Jahr insgesamt 330 Millionen Dosen Impfstoff erhalten. Das ist mehr als genug Impfstoff um die gesamte Bevölkerung Deutschlands zu impfen. Den größten Anteil stellen Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca. Nur diese 3 Unternehmen werden 236 Millionen Dosen ihrer Impfstoffe an Deutschland liefern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.