EU-Außenminister beraten über Konflikt zwischen Israel und Palästinensern

Die EU-Außenminister beraten am Dienstag in einer Video-Konferenz über den bewaffneten Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensergruppen (14.00 Uhr). Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell will dabei ausloten, „wie die EU am besten zu einem Ende der derzeitigen Gewalt beitragen kann“. Ein Sprecher sagte am Montag, es müsse Priorität haben, „die Eskalation zu stoppen“ und den Weg für einen einen „sinnvollen“ Dialog zu bereiten. Wie die EU dies erreichen will, blieb aber offen.

Trotz internationaler Appelle ist kein Ende des Konflikts zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas sowie anderen militanten Gruppen im Gazastreifen in Sicht. Seit vergangenem Montag wurden laut israelischer Armee rund 3200 Raketen aus dem Gazastreifen Richtung Israel abgefeuert. Israel bombardiert seinerseits Ziele im Gazastreifen. Mehr als 200 Menschen wurden getötet, vor allem Palästinenser. Auslöser der Eskalation war die drohende Zwangsräumung palästinensischer Wohnungen in Ost-Jerusalem.

by EMMANUEL DUNAND

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.