Euskirchen: Unfassbar – Mann schießt auf Linienbus – aus Ärger über Verspätung!

Unglaublicher Vorfall im nordrhein-westfälischen Euskirchen. Dort hat am Freitagmorgen ein Bus-Fahrgast offenbar aus Verärgerung über eine Verspätung nach dem Aussteigen Schüsse auf die Tür des Fahrzeugs abgegeben und war dann geflüchtet. Glücklicherweise wurde bei dieser Tat niemand verletzt.

Stinksaurer Fahrgast gibt Schüsse auf Bus ab

Wie es scheint hatte sich der Vorfall am frühen Freitagmorgen innerhalb eines kurzen Zeitraums hochgeschaukelt. Gegen etwa 6.05 Uhr sei der Täter, offenbar ein junger Mann, an der Haltestelle Euskirchen-Frauenberg in den Bus eingestiegen. Schon beim Einsteigen hatte sich der Fahrgast beim Fahrer über dessen Verspätung beschwert. Insgesamt blieb der Fahrgast auf einer Strecke von fünf Kilometer bis zur Haltestelle Euskirchen/Zentraler Busbahnhof im Bus und die Diskussion mit dem Fahrer spitzte sich immer weiter zu, bis der Fahrgast schließlich lautstark mit dem Busfahrer stritt. Zum fraglichen Zeitpunkt befanden sich nur der Busfahrer und der wütende Fahrgast in dem Bus. Was sich dann beim Aussteigen des Mannes aus dem Bus abspielte wird im Polizeibericht wie folgt geschildert: „Nachdem der Fahrgast den Bus an der Endhaltestelle in Euskirchen um 6.18 Uhr verlassen hatte, zog er plötzlich eine Schusswaffe, feuerte auf die geschlossene Vordertür des Busses und flüchtete Richtung Innenstadt.“

Fahrer bleibt unverletzt – Polizei sucht den Täter

Bei den Schüssen beschädigten die Projektile den Glaseinsatz der Bustür, drangen aber zum Glück nicht in das Innere des Fahrzeugs vor, so dass auch der Fahrer nicht verletzt wurde. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter wohl eine Druckluftwaffe für die Tat verwendet hatte. Nach Angaben des Fahrers war der Täter mit einer schwarzen Jacke, einem grauen Kapuzenshirt mit der Aufschrift

„Hilfiger“, einer Camouflage-Kappe und einer grauen Hose mit schwarzen Streifen bekleidet, Darüber soll der Mann eine blaue Arbeitshose sowie helle Schuhe mit dunklen Seitenstreifen getragen haben. Die Kamera des Fahrzeug konnte ein Foto des Täters aufnehmen, das nun von der Kriminalpolizei Euskirchen zur Fahndung genutzt wird. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes machen kann, wird gebeten sich unter den Telefonnummer 02251 799-510 oder 02251 799-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzten. Auch Informationen per Email an: [email protected] werden entgegengenommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.