Explosion in Bank! Räuber sprengen Geldautomaten und sind auf der Flucht!

Zwei unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht versucht den Geldautomaten einer Bankfiliale in Neustadt (Schleswig-Holstein) zu sprengen. Die gewaltige Explosion wurde jedoch gegen 3.30 Uhr in der Nacht von zahlreichen Anwohnern bei der Polizei gemeldet. Die Täter mussten ohne Beute die Flucht antreten.

Täter fliehen ohne Beute

Offensichtlich hatten die Täter die Sprengstoffmenge bei ihrem geplanten Raub falsch eingeschätzt. Denn durch die Explosion entstand ein erheblicher Schaden an dem Bankgebäude. Aus diesem Grund mussten die Täter sowohl die Beute als auch die gesamte Ausrüstung, die sie bei dem Überfall benutzt hatten, zurücklassen. Zeugen hatten beobachtet wie die Täter nach der Explosion auf einem Motorroller in Richtung Burgstraße geflüchtet waren. Eine durch die Polizei sofort eingeleitetet Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Bei der Suche wurden die Polizisten sogar durch einen Polizeihubschrauber untestützt. Unmittelbar nach der Tat hatten zahlreiche bewaffnete Beamte die Zufahrten zur Autobahn im Umkreis des Tatorts kontrolliert. Am Tatort selbst konnte die Polizei zahlreiche Spuren sichern. Trotzdem befinden sich die Täter bislang auf der Flucht.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.