Explosionsgefahr! Hotel in Hamburg evakuiert – Großeinsatz der Hamburger Feuerwehr

Am Donnerstag musste die Hamburger Feuerwehr zu einem gefährlichen Einsatz ausrücken. In einem Hotel in der Hamburger Innenstadt am Steinweg mussten die anwesenden Gäste wegen Explosionsgefahr evakuiert werden.

Explosionsgefahr in Hamburger Hotel – Gäste mussten evakuiert werden

Ein Sprecher der Hamburger Feuerwehr bestätigte den Großeinsatz am Steindamm wegen der Gefahr einer Explosion. Um die Mittagszeit hatten Gäste und Angestellte einen seltsamen Geruch in dem Gebäude wahrgenommen. Sofort hatten Mitarbeiter des Hotels damit begonnen das Hotel zu evakuieren, wo sich zu diesem Zeitpunkt rund 150 Gäste aufgehalten hatten. Kurz darauf war die alarmierte Feuerwehr dann vor Ort angekommen, um dem Grund für die seltsamen Gerüche auf den Grund zu gehen.

Batterien drohten zu explodieren

Schon nach kurzer Zeit machten die Experten der Feuerwehr den Ursprung des Geruchs aus. Aus einem Raum in der Tiefgarage des Hotel waren Dämpfe aus Batterien ausgetreten, die dort gelagert worden sind. Aus bisher ungeklärter Ursache hatten sich die Batterien überhitzt und drohten zu explodieren. Um die Gefahr zu beseitigen, mussten die Feuerwehrleute etwa 10 der insgesamt 80 vor Ort gelagerten Batterien aus dem Raum entfernen. Im Anschluß daran musste der betroffene Raum entlüftet werden. Während des Einsatzes der Feuerwehr war der Steindamm in Fahrtrichtung stauswärts gesperrt worden. Der Einsatz der Feuerwehr hatte mehrere Stunden angedauert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.