Fürstin Charlené – sie lässt ihre Kinder im Stich! 5 Monate ohne Mutter – so geht es jetzt weiter!

Es ist eines der Themen seit Monaten – haben sich Fürst Albert und Fürstin Charlene getrennt? Seit Mai weilt die Fürstin in Süd Afrika – ohne die Kinder! Nun beleibt Charlene noch bis Ende Oktober dort – das soll der Grund sein:

Charlene – 5 Monate ohne Kinder!

Fürstin Charlene hofft, bald nach Hause zu Prinz Albert und den Zwillingen zurückkehren zu können. Das sagte sie in einem Interview im südafrikanischen Radio.

Die Fürstin, die sich derzeit noch in Südafrika aufhält, nachdem sie sich im Mai (angeblich) eine HNO-Infektion zugezogen hat, sagt: „Ich fühle mich gut, ich fühle mich gut“, erklärt sie im Interview: „Ursprünglich sollte ich 10 bis 12 Tage hier bleiben, aber leider hatte ich ein Problem mit dem Ausgleich meiner Ohren und durch die Ärzte erfuhr ich, dass ich eine Nebenhöhlenentzündung hatte, und zwar eine ziemlich schwere. Es dauert also eine Weile, bis ich dieses Problem in den Griff bekomme.“

Sie fuhr fort: „Ich kann keine Heilung erzwingen, also werde ich bis Ende Oktober in Südafrika Hausarrest haben.“ Das bedeutet aber auch, weitere 2 Monate ohne ihre Kinder!

Charlene teilte zuvor über Channel24 mit, was für eine „schwierige“ Zeit dies für die Familie gewesen sei. „Ich vermisse meinen Mann und meine Kinder sehr“, sagte sie. Zum Glück konnte sie sich nun ein wenig mit den Olympischen Spielen ablenken. Besonders lobte sie Südafrikas „absolut außergewöhnliche“ Tatjana Schoenmaker, die die Goldmedaille gewann und den Weltrekord im 200-Meter-Brustschwimmen aufstellte.

Sie sagte, sie stehe zwar „offensichtlich unter Druck“, aber „ich kenne das Mädchen, sie kann damit umgehen“. Hoffen wir, das für Charlene das Selbe gilt!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.