G. G. Anderson: Traurige Pleite Beichte des Schlager-Stars!

Seine Fans kennen Ihn als erfolgreichen und gut gelaunten Schlagerstar, aber nun schockt er sie mit einer traurigen Pleite-Beichte! G. G. Anderson ohne jeden Cent in einer sozial Wohnung? Hier berichtet er die traurige Geschichte.

Kein Cent und Leben in der Sozialwohnung!

Ein Leben ohne jeden Cent und als Wohnung ein sozialer Wohnungsbau? Für G. G. Anderson war es die bittere Realität! Alle sehen in ihm nur den erfolgreichen Schlager-Star, aber er hat trauriges zu berichten! Mit DAS NEUE BLATT sprach der fast 70-Jährige jetzt über seine schlimme Vergangenheit, die er lange verheimlichte! Sogar eine Ehe mit 18-Jahren gehört zu seiner geheimen Vergangenheit!

G. G. Anderson war ganz unten!

Mit 18 Jahren war G. G. Anderson bereits verheiratet, viel zu früh wie er heute zugibt! Mit seiner damaligen Frau lebte er massiv über seinen Verhältnissen. Obwohl er bereits als Elektriker arbeitete und mit seiner Band etwas dazu verdiente, reichte es hinten und vorne nicht. „Ich musste immer alles besitzen“, gesteht der Sänger und erzählt auch: „Wenn ich damals den Erfolg gehabt hätte, den ich heute habe, dann wäre es sicherlich arg ausgegangen.“ – er konnte einfach nicht mit Geld umgehen damals. Aber es war noch lange nicht der Tiefpunkt!

Nach der Scheidung verlor er alles

Die Scheidung war unausweichlich, aber tatsächlich der Startschuss für eine echte Talfahrt! „Ich habe alles verloren“, erzählt G. G. Anderson. Die Wohnung samt Inventar überließ er der Ex, er zog sogar wieder zurück zu seiner Mutter! Erst seine jetzige Frau Monika (61) brachte ihn wieder in die Spur „Monika hält das Geld zusammen“. Mit Ihrer Hilfe schafften sie den Turn Around „Dass wir keine Schulden haben und dass das Geld gut angelegt ist, ist Monika zu verdanken.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.