Ganz Wandergruppe stürzt in den Tod – Drama in Oberbayern!

Schreckliches Unglück in Flintsbach am Inn! Dort wurde der Tod von Bergwanderern bei einer gemeinsamen Exkursion gemeldet. Eine Begleiterinnen war Zeuge des Unglücks geworden und hatte im Anschluss die Polizei informiert. Was genau ist passiert?

Tod in den Voralpen – Wandergruppe abgestürzt – 3 Menschen tot

Wie die Behörden berichten ist in Oberbayern eine Wandergruppe abgestürzt und den Verletzungen nach dem Absturz erlegen. Die Begleiterin der Gruppe, die das Unglück mit eigenen Augen mit ansehen musste, hatte nach dem Unfall einen Schock erlitten, wie die Polizei bestätigte. Die Wanderer waren nach Angaben der Behörden am Samstag im Gebiet des Hohen Asten bei Flintsbach am Inn (Landkreis Rosenheim) unterwegs gewesen.

Gruppe von Wanderern aus ungeklärter Ursache abgestürzt

Nach ersten Erkenntnissen wollte die Gruppe über die Maiwand ins Tal hinunter absteigen. Doch dann sei es aus bisher ungeklärter Ursache zum Absturz gekommen, bei dem ein Paar aus dem Landkreis Regensburg im Alter von 35 und 44 Jahren gestorben war. Zudem sei auch 35-jähriger Mann aus dem Raum Straubing abgestürzt, der mit der Gruppe unterwegs gewesen war. Die 4. Begleiterin der Gruppe konnte dann nach dem Unglück einen Notruf absetzen. Die Polizei arbeitet nun daran den genaue Unfallhergang zu klären.