Geiselnahme in Euskirchen! Polzei muss Schüße auf Geiselnehmer abgeben!

Dramatische Geiselnahme in einem Euskirchener Hotel. Dort hatte sich ein Geiselnehmer mit einem Mitarbeiter verschanzt. Am späten Donnerstagabend kam es dann zu einem Großeinsatz der Polizei – und einem Schusswechsel mit dem Geiselnehmer!

Geiselnahme in Euskirchener Hotel

Am Donnerstag ist es in der nordrhein-westfälischen Stadt Euskirchen zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Dort hatte sich in einem Hotel der Stadt nämlich eine Geiselnahme abgespielt. Die Polizei war am Abend darüber informiert worden, dass sich ein offenbar bewaffneter Mann gegenüber dem Bahnhof mit einer Geisel in einem Hotel verschanzt hatte. Unmittelbar nach dem Notruf hatten die Beamten den Bereich um den Bahnhof von Euskirchen zunächst weiträumig abgesperrt. Züge wurden umgeleitet und durften den Bahnhof kurzzeitig nicht mehr anfahren.

Polizei überwältigt Geiselnehmer

Anschließend stürmte eine zum Tatort gerufenen Spezialeinheit die Räumlichkeiten, in der sich der Geiselnehmer mit dem Mitarbeiter des Parkhotels Euskirchen verschanzt hatte. Dabei musste die Polizeieinheit von der Schusswaffe Gebrauch machen. Der Geiselnehmer wurde durch einen Schuss ins Bein ausser Gefecht gesetzt. „Sie konnten den Täter überwältigen und die Geisel befreien. Sie ist wohlauf“, berichtete ein Polizeizeisprecher um kurz nach 21 Uhr. Angeblich soll der Geiselnehmer mit einem Messer bewaffnet gewesen sein. Bisher konnte die Polizei noch keine Aussagen zum Motiv des Täters machen. Auch über die Identität des Täters machten die Einsatzkräfte bisher keine genaueren Angaben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.