Gigantisches Skelett in der Nähe von Loch Ness gefunden – Wird das mysteröse Rätsel um Nessie nun geklärt?

Einen interessanten Fund hat eine Spaziergängerin an einem Strand ganz in der Nähe des sagenumwobenen Süßwassersees Loch Ness gemacht. Beim Spaziergang mit ihrem Hund war die Frau auf ein riesiges Skelett gestoßen. Nun ist die Euphorie in Schottland groß! Hat die Frau nun vieleicht sogar die sterblichen Überreste von Nessies Bruder entdeckt?

Riesiges Skelett in der Nähe von Loch Ness gefunden

Das Ungeheuer von Loch Ness wird schon seit vielen Jahren immer mal wieder von Einheimischen und Touristen beobachtet. Leider gibt es aber noch immer keine zuverlässigen Fotoaufnahmen, die die Existenz von Nessie eindeutig belegen könnten. Nun jedoch wurde ganz in der Nähe des legendären See Loch Ness an einem Strand ein gigantisches Skelett entdeckt. Nachdem die Schwester der Finderin Aufnahmen von dem Fund auf Twitter veröffentlicht hatte, vermuteten einige Fans von Nessie natürlich sofort, dass es sich um das Skelett eines Verwandten von Nessie handeln könnte. Über den Fund des riesigen Skeletts und die verschiedenen Reaktionen darauf berichtete nun die englische Tageszeitung „Daily Star“. Dort wird geschildert, wie eine Schottin am Strand von South Uist ein gewaltiges Skelett gefunden hatte. Die Schwester der Finderin hatte dann bei Twitter Bilder des Fundes der Schwester hochgeladen. „Meine Schwester ist gerade nach South Uist gezogen und hat dieses Skelett gefunden – ist da jemand, der bei der Identifizierung helfen kann? Der Golden Retriever diente als Maßstab“, schreibt Polly Burns unter das von ihr veröffentlichte Foto.

Rätselraten um riesiges Skelett

Viele Anhänger des Mythos um Loch Ness hatten deutlich gemacht, dass das riesengroße Skelett natürlich nur von einem Verwandeten von Nessie stammen könnte. Allerdings finden sich unter den Erklärungen dann allerhand fantastische Theorien, die von einem Saurier oder einer ähnlichen Kreatur sprechen, die mit Nessie verwandt sein soll. Allerdings könnte das Skelett auch von einem verendeten Pottwal stammen. Polly Burns, die den Stein mit den Fotos ins Rollen gebracht hatte schreibt: „Ich bin eine Meereswissenschaftlerin, und ich vermutete, dass es ein Wal war.“ Doch schon kurz darauf scherzte ein anderer Twitter-Nutzer: „OMG Nein! Es ist Nessie.“ Wieder andere Tweets tippen auf ein mysteriöses, krakenähnliches Seemonster. Auch auf einen Dinosaurier hatten einige Twitter-User getippt. Letztendlich hatte Polly Burns wohl mit ihrem Tipp richtig gelegen. Nach Aussagen eines Meeresbiologen stammt das Skelett tatsächlich von einem Pottwal. „Ich konnte nicht glauben, wie viele Leute es sahen und sich damit beschäftigten. Wir wissen jetzt, dass es sich um einen Pottwal handelt“, schrieb Polly Burns wenige Tage nach dem Fund. Dann muss Nessie offenbar also doch nicht um die Verwandschaft trauern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.