Gionee M2017: High-End-Smartphone mit 7000mAh Akku zeigt sich bei der TENAA
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Einen ersten Einblick in die technischen Daten des Gionee M2017 erhalten wir durch die chinesische Zulassungsbehörde TENAA. Neben dem ungewöhnlichen Design fällt vor allem der 7000mAh starke Akku des High-End-Smartphones auf.

Es ist nicht das erste Mal, dass wir durch die TENAA erste Details zu einem anstehenden Smartphone erfahren. Das Gionee M2017 hat der chinesischen Zulassungsbehörde nun ebenfalls den obligatorischen Besuch abgestattet, und verspricht auf dem Papier schonmal, ein interessantes Smartphone darzustellen.

Werbung
Gearbest BlackFriday Banner

Die Front des M2017 dominiert ein 5,7 Zoll großes QHD AMOLED-Panel, das den Bildern zufolge an den Seiten leicht abgerundet ist. Einen optischen Akzent bilden dabei die zwei goldenen Streifen ober- und unterhalb des Displays. Darin eingelassen sind ein physischer Button mit integriertem Fingerabdruckscanner und die Frontkamera, die mit 8 Megapixeln auflösen soll. Eine weitere, 13 Megapixel starke Kamera findet sich auf der Rückseite, die optisch sogar noch auffälliger ist und eine leicht lederne Textur aufweist. Dass das Gerät etwas dicker auszufallens scheint, ist wohl dem 7000mAh starken Akku geschuldet, der einen dafür aber locker mit mehreren Stunden Screen-On-Time über die Tage bringen könnte.

gionee-m2017-tenaa

Angetrieben wird das M2017 von einem Helio P10, einem Octacore-SoC aus dem Hause Mediatek, der mit maximal 2 GHz pro Kern taktet, was auf den ersten Blick nicht ganz zu den High-End-Ansprüchen der restlichen Ausstattung zu passen scheint. Flankiert wird der Prozessor von stolzen 6 GB Arbeitsspeicher, an internem Speicher stehen wohl 128 GB zur Verfügung. Groß genug, als das man den fehlenden MicroSD-Slot nicht allzu schmerzlich vermissen dürfte, wenn das Smartphone in den kommenden Wochen dann offiziell vorgestellt wird.

Quellen: TENAA via phoneArena

Simon

Technikaffiner Student und langjähriger Android-Nutzer. Derzeit unterwegs mit dem Samsung Galaxy Note 4, Microsoft Surface Book und Samsung Galaxy Tab S.