AndroidKosmos | Google Allo: Messenger für Android ist gestartet 1

Google stellt auf der I/O 2016 ihr beiden neuen Apps DUO und ALLO vor.

DUO ist eine App für Videogespräche und ist schon seit August im Play Store verfügbar. Jetzt folgt der reine Messenger ALLO und geht an den Start. ALLO dürfte in Kürze für alle zum Download  verfügbar sein. Der weltweite Rollout kann aber immer ein paar Tage länger dauern. Wer nicht warten will, kann sich die App auch über die Webseite APK-Mirror runterladen und installieren.

Download Google Allo APK-Mirror

google-allo-screens

Nach dem Start von ALLO werdet Ihr von einem Assistenten durch die Einrichtung geführt. Um ALLO nutzen zu können, müsst Ihr eure Telefonnummer eingeben und mit einem SMS-Code bestätigen. Danach könnt Ihr noch ein Foto von euch machen oder aus der Galerie auswählen. Zum Schluss noch euer Name – fertig.

Danach befindet Ihr euch direkt auf der ALLO Startseite, rein optisch ja ganz schick aber auf Dauer ist das krasse weiß schon recht anstrengend für die Augen. Neben den normalen Nachrichten (Chats) und den Gruppenchats, gibt es noch den so genannten Google Assistant. Der Google Assistent soll, wieder Name schon sagt, ein kleiner Helfer/Assistent sein. Dieser ist aber aktuell in der App vom APK-Mirror nur auf Englisch. Ihr könnt dem Assistant einfach Frage stellen und er antwortet darauf, ähnlich wie man das von Google Now kennt. Ich finde dieses Feature allerdings relativ überflüssig bzw. kann mit solchen Assistenten nur wenig anfangen.

Auch die eigentlich Chat-Funktion ist eher recht übersichtlich und hat den üblichen Umfang, wie Schreiben, Fotos, Standort, Smilies oder Sticker und Sprachnachrichten verschicken.

Wir haben in unserem kleinen Test noch was recht interessantes herausgefunden, denn man anscheinend anderen Teilnehmer auch Nachrichten schicken, obwohl sie ALLO gar nicht installiert haben. Das funktioniert allerdings nicht mit allen Partnern. Einigen konnte man dann nur eine Einladung per SMS schicken. Aber es scheint so, als wenn Google diese Funktion schon länger in den Play Diensten integriert hat. Anders können wir uns das zumindest nicht erklären.

 

Hier noch ein kleiner Einblick in die Einstellungen von ALLO.

 

Google ALLO und DUO im Play Store

Google Duo
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Duo Screenshot
  • Google Duo Screenshot
  • Google Duo Screenshot
  • Google Duo Screenshot
Google Allo
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot

 

 

Autorenkommentar

Tja da sind sie nun die neuen Apps von Google und ich stelle mir gleich mehrere Fragen:

  • Wieso benötigt man dafür zwei verschiedene Apps, statt sie einfach miteinander zu kombinieren?
  • Was mach ALLO jetzt besser als Hangout außer den optischen Firlefanz?

Ich kann so leider auch keinen wirklichen Mehrwert an einem weiteren Messenger von Google erkennen. Das hätte man auch mit einem Hangout-Update irgendwie machen können, denn die meisten User haben das bei Android schon automatisch auf Ihrem Gerät. Diese Entscheidungen seitens Google sind für mich nicht nachvollziehbar und ich bezweifel, dass sich ALLO und DUO hier durchsetzen werden. Dazu hat sich Google auch viel zu lange auf Hangouts ausgeruht und den Messenger einfach nicht konsequent weiterentwickelt. Zudem ist der Markt schon gesättigt mit den Platzhirschen WhatsApp, Telegram und Threema. Da hätte man mal früher anfangen sollen. Es ist schon verdammt schwer Nutzer überhaupt von einem Messenger wegzubekommen und das wird sich mit ALLO auch nicht ändern.

Zudem gibt es noch einen weiteren großen Haken: ALLO ist gar nicht Multi-Geräte-Fähig. Und da muss ich leider sagen ein nicht Multi-Geräte-fähiger Messenger ist relativ sinnlos. Viele besitzen mehrere Geräte, privates und geschäftliches Smartphone, Tablets, Laptops oder Desktop-PCs und dann möchte man doch auf allen Geräten gleichermaßen kommunizieren!? Man will sich doch nicht ernsthaft immer das Gerät mit der Telefonnummer nehmen müssen, wo man gerade angeschrieben wurde. Tut mir wirklich leid Google aber das was Ihr hier abliefert ist wirklich so 0815.

 

 

 

Werbung