Werbung

Google gibt Updatepläne für die Nexus Geräte bekannt

0 33

Werbung

Wie lange kann ich eigentlich mit Firmware-Updates bei Geräten direkt vom Betriebssystemhersteller rechnen?

Diese Frage stellt sich sicherlich der eine oder andere mal. Besonders die Smartphone-Nutzer, die regelmäßig Updates erwarten, kommen eigentlich um eine Nexus-Gerät von Google nicht drum herum. Die Vorteile liegen ja auf der Hand: schnelle und schlanke Oberfläche, immer auf aktuellen Software- und Sicherheitsstand. Das sind die Dinge worauf ein Nexus-Nutzer wert legt. Nachteil von Vanilla-Android ist, dass man sich viele Funktionen via Drittanbieter Apps oder Xposed-Script nachinstallieren muss, denn die Herstelleroberflächen haben oft viele sinnvolle und praktische Funktionen in die UI integriert, die einem bei Stock-Android fehlen. Mit oder ohne Herstelleroberfläche ist natürlich wieder mal Geschmackssache und das schöne bei Android ist ja, dass man so viele unterschiedliche Hersteller hat und sich jeder das passende Gerät + UI aussuchen kann.

Werbung

Eine von Google veröffentlichte Support/Hilfe-Seite zeigt nun eine Liste der „Letzte garantierte Verfügbarkeit von Android-Versionsupdates“ für die Nexus-Geräte. Ab der ersten Verkaufs Android-Version stellt Google somit Updates offiziell zwei Jahre zur Verfügung. Die Sicherheitsupdates gibt es mindestens 18 Monate ab dem Verkauf. Aber keine Panik liebe Nexus-User, dass sind erstmal nur die offiziellen Angaben. Meistens unterstützt Google die Geräte weit über den Zeitraum hinaus, wie beispielsweise beim Nexus 7 2013, welches ja auch noch Android 6.0 Marshmallow bekommen hat, obwohl es das laut der Liste eigentlich nicht mehr bekommen hätte. Das sind also die Daten für die Mindestunterstützung.

nexus_updateplan

 

Quelle: Google

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: