AndroidKosmos | Google Maps: Sprachbefehle, Kalendereinträge und diverse Änderungen 2

Google arbeitet auch weiter fleißig an der eigenen Navigations App Maps.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Mit den nächsten Versionen von Maps wird Google der App einige neue Funktionen verpassen, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

1. Kalendereinträge anzeigen

Interessantes neues Feature ist, dass man unter Meine Orte – Anstehend seine Termine, die mit Orten versehen sind direkt anschauen und auswählen kann. Das Feature ist mittlerweile schon in der aktuellsten Version von Maps ausgerollt.

google-maps-events

 

2. Mehr Sprachbefehle

Maps erhält ein paar neue Sprachbefehle, um während Fahrt das Smartphone nicht mehr direkt benutzen zu müssen. Die Sprachbefehle können während der Navigation in Maps ganz einfach mit „Ok Google“ ausgeführt werden.

Beispiele:

  • Ok Google – Navigiere nach Hause
  • Ok Google – Finde Tankstelle
  • Ok Google – Verkehr einblenden/ausblenden
  • Ok Google – Satellitenansicht aktivieren/deaktivieren
  • Ok Google – die nächste Abbiegung
  • Ok Google – auf welcher Straße bin ich?

Alle Befehle findet Ihr auf der Google Hilfe-Seite.

 

3. Anzeige Blickrichtung

Maps zeigt euch jetzt mit blauen Standortpunkt zusätzlich an in welche Richtung ihr gerade schaut. Umso kleiner der Winkel des blauen Scheins ist, desto genauer ist die Anzeige in diesem Augenblick.

help_article_v1

screenshot_2016-09-30-21-55-0801

 

4. Anzeige Höchstgeschwindigkeit

Maps soll auch in naher Zukunft eine Anzeige der erlaubten Höchstgeschwindigkeit erhalten. Die ersten Nutzer sollen die Anzeige aber teilweise schon zu Gesicht bekommen haben. Allerdings scheint das Feature erstmal nur in Teilen der USA zu funktionieren. Also kann es wohl noch etwas dauern, bis auch wir in hier in den Genuss der Anzeige kommen. Wenn die Funktion integriert ist, soll es dafür in den Einstellungen auch eine gesonderte Option geben.

geschwindigkeit_2016-09-13-17_31_12

 

5. Navigationsmenü und Entfernung Suche

Dann noch zwei kleine Verbesserungen. Zum einen wird in der Suche jetzt direkt die Entfernung zu den Suchergebnissen angezeigt, was gerade bei der Suche wirklich sehr praktisch ist. An bei zwei Beispiele von mir:

Wie auch in dem neuesten Pixel Launcher von Google baut man teilweise diese nach Oben-Wischen (Swipe-Up) Funktion mehr und mehr in die eigenen Apps ein. So auch bald in Google Maps. So lässt sich die neue Navigationsleiste auch einfach nach oben ziehen, um Zugriff auf empfohlene Lokalitäten in der Nähe oder beispielsweise dem Wetter zu erhalten.

menue_2016-09-13-09_34_42

 

 

Eins muss man ja Google lassen, man erweitert kontinuierlich die eigene Navigations-App aus und pflegt diese permanent. So kommen mit jedem Update wichtige und praktische Funktionen hinzu. Oft sind dies nur Kleinigkeiten aber die erheblich zur intuitiven Bedienung beitragen. Ich kenne kaum eine App, die so oft sinnvoll optimiert wird. Normalerweise bin ich eingefleischter Navigon App Nutzer, wenn es um die reine Navigation geht aber Maps gefällt mir immer besser und nutze es immer häufiger, besonders bei Kurzstrecken.

Ich würde mir generell von den Google Apps viel mehr solcher Innovation wünschen, denn Maps ist da fast ein Alleinstellungsmerkmal.